DAX+0,21 % EUR/USD+0,16 % Gold+1,16 % Öl (Brent)-0,46 %

Türschutzgitter bieten Sicherheit für Eltern und Kind

Türschutzgitter sollten in keinem Haus fehlen, in dem Kleinkinder aufwachsen. Sie lassen sich an jeder Tür anbringen und verhindern somit wirksam, dass der Nachwuchs unbemerkt in Gefahr gerät.

türschutzgitter
Foto: © marabou / http://www.pixelio.de

Kleinkinder sind meist sehr aktiv und haben Freude daran, ihre Umgebung zu erkunden. Das ist einerseits wichtig für die Entwicklung des Kindes, birgt andererseits jedoch auch einige Erfahrungen mit sich. Kinder sind meist sehr flink unterwegs. Selbst ein kleiner Moment der Unachtsamkeit kann daher zu Unfällen führen.

Diese lassen sich jedoch effektiv vermeiden, indem man im Haus oder in der Wohnung Türschutzgitter anbringt. Erwachsene und größere Kinder können sie problemlos öffnen, für Kleinkinder stellen sie jedoch ein unüberwindbares Hindernis da. Daher kann man sie in sicheren Räumen auch einmal für kurze Zeit alleine lassen. Für Eltern ist das meist eine große Erleichterung. So ist es beispielsweise nahezu unmöglich, den Haushalt zu erledigen und dabei zugleich ununterbrochen den Nachwuchs im Auge zu behalten. Außerdem bergen einzelne Bereiche wie die Küche für Kleinkinder zahlreiche Gefahren, weshalb man sie dorthin eher nicht mitnehmen sollte. Ist das Haus durch Türschutzgitter entsprechend gesichert, ist den Kleinen der Zugang zu diesen Gefahrenbereichen verwehrt.

Wo man die Gitter anbringen sollte, hängt in erster Linie von den baulichen Gegebenheiten des eigenen Zuhauses ab. Daher sollte man dieses daraufhin untersuchen, wo überall Risiken für das Kleinkind bestehen könnten. Dabei ist es wichtig, auch auf kleine Gegenstände zu achten, die eventuell verschluckt werden könnten. Ist es nicht möglich, diese außerhalb der Reichweite des Kindes zu verstauen, sollte man es dort auf keinen Fall ohne Aufsicht lassen, selbst wenn es sich nur um wenige Minuten handelt. Die einfachste Möglichkeit ist es meist, das Kinderzimmer mit einem Türschutzgitter zu versehen. Da dieser Raum speziell für das Kleinkind eingerichtet wird, kann man hier am einfachsten für die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen sorgen und Risikoquellen vermeiden.

Wer in einem Haus mit mehreren Stockwerken wohnt, sollte zusätzlich noch Treppenschutzgitter anbringen. Zusammen mit Türschutzgittern machen sie jedes Haus und jede Wohnung zu einer sicheren Umgebung für den Nachwuchs. Wichtig ist, dass diese ausreichend groß sind und dass der Schließmechanismus tatsächlich nicht von Kleinkindern überwunden werden kann. Daher empfiehlt es sich, die Gitter vor dem Kauf im Handel zu testen. Außerdem sollte man auf die gängigen Sicherheitssiegel achten, die erfolgreiche Qualitätskontrollen nachweisen.