checkAd

Speicherkarten sind die Kugelschreiber unserer Tage

Es gibt kaum einen Bereich in unserem Leben, wo man nicht von Speicherkarten der unterschiedlichsten Art begleitet wird - sei es nun der MP3-Player oder aber die Kamera. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

speicherkarten
Foto: © Tomizak / http://www.pixelio.de

Als es mit den Computern so vor vielen Jahren anfing, da waren 256 Kilobyte sicherlich genug für jeden Heimanwender. Heute hat das Mobiltelefon mehr Speicher als früher eine Großcomputeranlage. Waren in den 90er Jahren die Festplatten eine richtige Wissenschaft für sich, so ist jetzt die Speicherkarte ein unauffälliger Teil unseres Alltags.

Es gibt die verschiedensten Speicherkartenformate. Am griffigsten und stabilsten ist das CF- beziehungsweise Compact Flash Format. Es handelt sich bei diesem um ein sehr handliches Format das noch heute in vielen Geräten genutzt wird. Es gibt Adapter, die verschalten eine CF-Karte so, dass sie als Festplatte genutzt werden kann. Solche Adapter sind sehr preisgünstig zu erwerben. Die damit ausgestatteten Rechner verursachen kaum Geräusche und sind sehr wartungsfrei. Man kann damit Rechner bauen, die weitestgehend unabhängig von mechanischen Bauteilen sind. Die Kapazität solcher CF-Karten reicht mittlerweile bis 128 Gigabyte. Man kann auf kleinstem Raum also mittlerweile riesige Datenbestände verschicken.

Nur zum Vergleich: 128 Gigabyte reichen für fast 100 komplette Spielfilme. Man könnte sich so also seine komplette Filmsammlung auf der Speicherkarte mit auf die Insel nehmen.

Die CF-Karten sind zwar sehr praktisch, mittlerweile wurden diese aber durch viel kleinere Speicherkarten ersetzt. Schließlich wäre eine Compact Flash Karte für ein Handy einfach einer Nummer zu dick und zu groß. Hier in diesem Bereich haben sich die SD-Karten und die SD-Mikro-Karten durchgesetzt.

Das Wunder dieser Karten ist, dass sie kaum weniger an Kapazität haben als die Geschwisterkarten. Die Speicherkarten werden für 10 Euro an fast jedem Kiosk verkauft und haben die Verbreitung von Kugelschreibern erreicht.

Es gibt aber trotz allem einige Dinge, die man vor dem Kauf einer Speicherkarte beachten sollte. Zunächst einmal können die Karten, genau wie jedes andere Produkt, ausfallen. Man sieht es ihnen nicht an, ob sie eine Billigproduktion sind oder ob sie gut produziert sind. Der zweite Haken der modernen Kugelschreiber ist die Geschwindigkeit. Das technische Gerät, das mit ihnen arbeitet kann nur so schnell sein, wie die Speicherkarte an sich. Geld bei einer Speicherkarte zu sparen lohnt folglich nicht. Übrigens sollte man auch so sorgsam mit den Karten umgehen, jeder kann sie auf jedem Gerät lesen. Damit sind die Speicherkarten auch ein Sicherheitsrisiko.