checkAd

Das Handy "N82" von Nokia

Das "N82" ist ein Hi-Tech-Smartphone aus den Hause Nokia.

Nokia ist berühmt für qualitativ hochwertige Mobiltelefone aus dem Mittelsegment .Umso überraschender kam die Veröffentlichung des N82, mit dem Nokia seiner N-Serie der Oberklasse einen weiteren Vertreter spendiert. Das High-End-Mobiltelefon verfügt über die wichtigste technische Ausstattung, wurde aber bereits durch Nachfolger aus der achten Generation der N-Serie ersetzt.

Das N82 erschien gegen Ende des Jahres 2007 und ist ein Quadband-Telefon, sodass es auf allen Kontinenten in allen GSM-Netzen arbeitet. Für den mobilen Zugang zum Breitband-Internet werden die Datenstandards UMTS und HSDPA unterstützt, sodass Datenaustausch bis zu einer Geschwindigkeit von 7,2 Megabit pro Sekunde möglich ist. Dafür muss allerdings die entsprechende Netzkapazität vorhanden sein. Wirkliches Highlight des 114 Gramm leichten Gerätes ist aber die Kamera. Sie liefert Bilder mit einer Auflösung von 2 592 auf 1 944 Pixeln, was einer Gesamtauflösung von 5 Megapixeln entspricht. Für Aufnahmen in Dunkelheit spendiert Nokia dem N82 einen Xenon-Blitz.

Über Bluetooth kommuniziert das Telefon mit seinesgleichen oder einem Headset, während die anderen beiden Schnittstellen zum Datenaustausch mit Computern dienen. So kann der Nutzer über USB den Organizer synchronisieren, Bilder oder Musik auf das Telefon und vom Telefon auf den Rechner übertragen und das Telefon als UMTS-Modem nutzen. Über das WLAN kann man sich drahtlos in das Heimnetzwerk einbinden, um Internetfunktionen kostenlos am Handy zu nutzen. Das wären der Browser und andere optionale Programme, wie Skype zum billigen VoIP-Telefonieren.

Das Display zeigt nur 240 auf 320 Bildpunkte und ist nicht berührungsempfindlich, sodass die Nutzung des brillanten und ebenfalls eingebauten A-GPS-Moduls wegen der schlechten Darstellbarkeit des Kartenmaterials mit unnötigen Umständen verbunden ist. Abgesehen davon ist Navigationssoftware für das seltene Symbian OS ohnehin rar, was die GPS-Hardware nur eingeschränkt nutzbar macht.

Die Akkulaufzeit im Standby-Modus gibt Nokia mit 210 Stunden an. Dabei handelt es sich allerdings um Idealwerte, die man allenfalls dann erreicht, wenn der Akku völlig neu und jegliche Dienste, wie zum Beispiel die 3G Kommunikation oder WLAN, ausgeschaltet sind.

Inhalt

Rubriken