Eigenbauprojekt Hundehütte: Bauanleitung gesucht

Jeder Hund, der draußen gehalten wird, braucht eine eigene Hundehütte zum Unterschlüpfen. Hundebesitzer entscheiden sich am besten für eine wetterfeste Hundehütte. Bauanleitung für die Hütte gibt es sogar kostenlos.

hundehütte bauanleitung
Foto: © S. Thomas / http://www.pixelio.de

Nicht nur bei Regen verzieht sich der Hund gern in seine Hütte: Eine Hundehütte gehört zur artgerechten Hundehaltung einfach dazu. Alle Hunde, die draußen gehalten werden, brauchen eine eigene Hütte als ihr ganz persönliches Reich. Hundebesitzer sollten beim Kauf eines Fertigbausatzes oder beim Selbstzimmern der Hütte jedoch darauf achten, dass die Größe von Hund und Hütte bestmöglich aufeinander abgestimmt wird. In einer zu kleinen Hütte kann sich der Hund nicht ausreichend bewegen, in einer zu großen Hütte frieren Hunde bei Kälte. Wichtig ist auch eine gute Wärmedämmung: Schlecht isolierte Hundehütten sind im Winter zu kalt und im Sommer zu warm.

Die ideale Größe der Hundehütte bestimmen: Die Hütte sollte doppelt so lang sein wie der Hund selbst. Wenn es sich Bello in seiner Hütte gemütlich macht, kann er sich so ausreichend ausstrecken. Größer sollte die Hütte jedoch nicht ausfallen, da die Körpertemperatur des Hundes ansonsten nicht ausreicht, um die Hundehütte bei Kälte gemütlich zu erwärmen. Herrchen und Frauchen sollten beim Bau einer Hundehütte auch den Unterbau nicht vergessen: Die Hütte sollte mit einem Unterbau gegen Bodenkälte und aufsteigende Feuchtigkeit geschützt werden.

Im Fachhandel wird mittlerweile eine große Auswahl an Hundehütten aller Größen und Preisklassen angeboten. Fertigbausätze lassen sich sehr leicht montieren und auf dem Grundstück aufbauen. Alle Hundebesitzer, die sich für eine Hundehütte Marke Eigenbau entscheiden, finden im Internet eine Hundehütte Bauanleitung. Wer eine Hundehütte selbst zimmern möchte, erhält alle benötigten Hölzer im Baumarkt, wo Holzplatten und Latten sogar millimetergenau zugesägt werden. Als geeignete Holzart für die Hundehütte empfiehlt sich Nadelsperrholz, das günstig im Baumarkt oder im Holzhandel erhältlich ist.

Eigenbauprojekt Hundehütte: Bauanleitung für eine Hundehütte ist auf verschiedenen Internetportalen für Hobbyhandwerker erhältlich und kann kostenlos heruntergeladen werden. Als Dämmmaterial eignen sich Hartschaumplatten aus dem Fachhandel sehr gut. Wer selbst zimmert, kann in die Hütte für den vierbeinigen Freund ideal auf den Stil von Haus und Grundstück abstimmen.