DAX+0,53 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,91 %

Marderfallen kaufen: Lebendfallen empfehlenswert

Marder haben leider die Angewohnheit, Kabel an Autos anzuknabbern, und auch als Mitbewohner im Gartenhaus oder im Dachboden können sie unangenehm werden. Marderfallen kaufen kann man z. B. online.

marderfallen kaufen
Foto: © Ilona Laufersweiler / http://www.pixelio.de

Marder sind sehr intelligente Tiere, die, wenn man sich die Zeit nimmt und sie näher betrachtet, auch sehr possierlich aussehen. Dennoch kann ein Marder zu einer extremen Belastung werden, besonders wenn sich zum Beispiel ein Weibchen im Dachboden eingenistet hat, um dort ihren Nachwuchs zu bekommen. Marder haben ganzjährig Paarungszeit, und wenn die Paarung erfolgt, dann erzeugen die Tiere dabei einen ungeheueren Lärm, der wohl jedem noch so großen Tierfreund die Laune vermiesen wird. Auch wenn das Auto morgens nicht starten will, weil ein Kabel durchgebissen wurde, fragen sich viele, wo sie Marderfallen kaufen können.

Wer einen Marder fangen möchte, der sollte vor allem eines haben: Geduld. Marder sind sehr schlaue Tiere, die sich nicht so einfach überlisten lassen. Im Fachhandel kann man viele verschiedene Marderfallen kaufen. Generell wird zwischen Lebend- und Totschlagfallen unterschieden. Wer Totschlagfallen kaufen möchte, der sollte jedoch bedenken, dass selbst professionelle Fallen, die von Jägern aufgestellt werden, nicht in jedem Fall das Tier sofort und schmerzfrei töten. Die Gefahr, dass der Marder sehr leiden muss oder dass er durch die Falle nur schwer verletzt wird, ist groß. Auch können andere Tiere, wie zum Beispiel Katzen, unbeabsichtigt Opfer einer solchen Falle werden.

Aus all diesen Gründen empfehlen Experten immer nur solche Marderfallen zu kaufen, die die Tiere lebend fangen. Wer zum Beispiel im Internet sucht, der findet viele Anbieter von Lebendfallen für Marder. Mit Preisvergleichsportalen kann man schnell das günstigste Angebot finden, wenn man sich für ein Produkt entschieden hat. Natürlich braucht man dann noch einen Köder, um den Marder auch in die Falle zu locken. Marder sind eigentlich Fleischfresser, doch sie lassen sich auch sehr gut mit einem rohen Ei oder Obst anlocken.

Hat man ihn dann gefangen, so sollte man ihn im nächsten Wald aussetzen. Es empfiehlt sich auch, das Tier einem Förster zu übergeben. Um den Marder abzuwehren, sind auch Hunde hilfreich. Wer sich keinen eigenen Hund anschaffen möchte, der kann sich eventuell für ein paar Tage einen ausleihen.

Inhalt

Rubriken