CRC Prüfung – Fachchinesisch für EDV-Spezialisten

Als CRC Prüfung (CRC = cyclic redundancy check) bezeichnet man ein Verfahren, mit dem man Fehler erkennen kann, die beim Übertragen und Speichern von Daten aufgetreten sind.

Wozu CRC Prüfung? Jeder Buchstabe, jedes Wort, jedes Bild, das im PC abgespeichert wird, kann auf eine Zahl, genauer eine Zahlenfolge aus 0 und 1, zurückgeführt werden. Der PC-Bediener merkt davon nichts. Er muss dem Programm, mit dem er gerade arbeitet, keinen „add“-Befehl geben – z. B. dem Rechner auf dem Bildschirm, in den er zwei Zahlen zum Addieren eingegeben hat. Er drückt einfach mit der Maus die „=“-Taste, und schon wird ihm das Ergebnis präsentiert. Von den im Hintergrund ablaufenden Befehlsschritten sieht und hört er nichts.

Einer der Vorteile der EDV ist, dass sie alles, was man ihr beigebracht hat, wiederholen kann – und man darf sicher sein, dass es immer auf die genau gleiche Art und Weise geschieht. Trotzdem kann es vorkommen, dass sie doch einmal einen Fehler macht. Ein Stromausfall könnte die Ursache sein. Im Normalfall ist aber die Fehlerrate des PC-Bedieners wesentlich höher, so dass diese Fehler nicht ins Gewicht fallen. Dennoch gibt es Bereiche, in denen man wirklich zu 100 % sicher sein will, dass die Daten, die der PC von der Festplatte auf ein Sicherungsmedium kopiert hat, auch wirklich völlig identisch sind. Andere Fälle sind die Datenübertragung über das Internet oder im Netzwerk, aber auch einfache Anwendungen wie die Sozialversicherungsnummer oder die internationale Bankkonto-Nummer IBAN.

Dann ergänzt man die Daten, deren völlig richtige Weitergabe oder Speicherung man sicherstellen will, um eine sogenannte Prüfziffer. Diese errechnet sich nach einem vorgegebenen Algorithmus, einem Rechenschema, und wird, wenn sie am Ziel ankommt und dort mit demselben Algorithmus wieder bearbeitet wird, ein vorher bekanntes Ergebnis haben. Trifft dies zu, war die Datenübertragung oder Speicherung völlig fehlerfrei. Trifft es nicht zu, ist einer der seltenen Übertragungsfehler eingetreten, und die Datenübertragung oder Speicherung muss nochmals wiederholt werden. Der PC-Nutzer wird mit solchen Dingen nur selten konfrontiert. Ein Beispiel ist das Brennen einer CD, wo man angeben kann, ob die CD anschließend geprüft werden soll.

Die CRC Prüfung ist eine Möglichkeit, die gewünschte Identität zweier Datenmengen festzustellen.