DAX+0,40 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-1,36 %

CNC Drehmaschine: Alle Vor- und Nachteile im Check

CNC-Dreher bearbeiten Kunststoff und Metall für die Industrie. Mit einer modernen CNC Drehmaschine können auch Werkstücke ohne Fräsmaschine geformt werden. Details zu CNC-Drehmaschinen folgen in einer kurzen Übersicht.

Beim Drehen werden die Materialien Metall und Kunststoff verarbeitet. Drehen ist ein zerspanendes Fertigungsverfahren, bei dem das überflüssige Material in Form von Spänen abgetragen wird. Beim traditionellen Drehen werden vornehmlich runde Teile aus Metall und Kunststoff für die Industrie gefertigt. Moderne CNC-Drehmaschinen ermöglichen jedoch auch die Fertigung andersförmiger Teile, die ansonsten nur mit einer Fräsmaschine hergestellt werden können.

Die CNC Drehmaschine ist ein Spezialgerät im Segment der professionellen Drehmaschinen. CNC-Drehmaschinen werden heute computergesteuert. Nachdem die gewünschte Lage und Spanungsbewegung der Maschine zusammen mit der Umdrehungsgeschwindigkeit und Lage der Spindel in das Gerät eingegeben wurden, verrichtet die CNC-Drehmaschine computergesteuert ihre Arbeit. Die computergenerierte Steuereinheit der Maschine übersetzt alle gewünschten Bearbeitungsinformationen, die zur millimetergenauen Bearbeitung des Materials benötigt werden.

Die Bearbeitung von Werkteilen mit einer CNC Drehmaschine bietet zahlreiche Vorteile. In erster Linie stellt die CNC-Drehmaschine für den Dreher eine deutliche Arbeitserleichterung dar. Neben einer sauberen Arbeit spricht auch die erhöhte Produktivität für den Einsatz einer CNC-Drehmaschine. Mit Hilfe der Maschine können auch große Stückzahlen in gleichbleibender Qualität und Größe hergestellt werden. Wenn mehrere CNC-Drehmaschinen zusammen geschlossen werden, spricht man von einem Fertigungssystem.

CNC-Drehmaschinen werden in vielen modernen Fertigungsbetrieben eingesetzt. Beim Erwerb einer oder mehrerer Drehmaschinen fallen jedoch hohe Anschaffungskosten an. Der Einsatz einer CNC-Drehmaschine muss durch den ausführenden CNC-Dreher zudem sorgsam geplant werden. Bei einer Falscheingabe der Zahlenwerte in den Computer der Maschine, sind höhere Stückzahlen unbrauchbar. Die Wartung und Reparatur der Maschinen wird meist von spezialisierten Servicebetrieben übernommen. Während des Fertigungsprozesses muss die Arbeit der Maschine laufend überwacht werden. CNC-Dreher absolvieren eine berufliche Fachausbildung und sind überwiegend in Industriebetrieben der Metallverarbeitung tätig.