DAX-1,50 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-1,26 %

Gartenplanung geht auch ohne Fachmann

Wer die Gartenplanung ohne den Fachmann angehen will, kann heute dank Computer einiges erreichen und wertvolle Hilfen durch entsprechende Software erfahren – vom richtigen Standort für Pflanzen bis zum Gartenteich.

Die Gartenplanung ist ein nicht so kompliziertes Thema, dass sie ausschließlich vom Fachmann durchgeführt werden müsste. Wer sich gern selbst der Gartenplanung widmen möchte, kann hier auch ohne entsprechende fachliche Unterstützung einiges erreichen und einen wirklich individuellen Garten als Ergebnis genießen. Die Gartenplanung vom richtigen Standort der Pflanzen über wichtige Hinweise für die Anlage des Teichs bis hin zur optimalen Terrassengestaltung kann mit etwas Liebe zum Detail komplett selbst durchgeführt werden. Basis ist die Frage, welchen Stil der eigene Garten vertreten soll. Ist eher der Naturgarten geplant, in dem Pflanzen auch gern wild durcheinander wachsen sollen und der auch über ausreichend natürliches Wachstum verfügen soll, oder ist eher der durchgestylte Garten gewünscht, der geradlinig gestaltet ist? Ist die Entscheidung gefallen, können bei der Gartenplanung die entsprechenden Pflanzen ausgewählt werden. Die gute Gartenplanung sieht nun vor, die Pflanzen am richtigen Standort anzulegen, damit sie auch langfristig gedeihen. Auch die Bodenverhältnisse und die Gesamtumgebung spielen bei der Wahl der Pflanzen im Rahmen der Gartenplanung eine wichtige Rolle. Die Gartenplanung kann dann auf dem Papier oder auch auf dem Laptop mit entsprechender im Handel erhältlicher Software durchgeführt werden. Die sinnvolle Gartenplanung hilft schon beim Einkauf der Pflanzen, damit ausreichende Mengen vorhanden sind, aber keine Überschüsse entstehen.

Sinnvoll ist es übrigens, den Kauf der gesamten benötigten Pflanzen im Rahmen der Gartenplanung bei einem Gärtner einzukaufen, denn so können einerseits Rabatte ausgehandelt werden, andererseits kann der Gärtner noch wertvolle Tipps im Hinblick auf die Kombination von gekauften Pflanzen geben. Eine gute Gartenplanung sieht übrigens auch noch ausreichend Platz für spätere zusätzliche Pflanzen vor, denn ein wirklich individueller Garten wächst im Laufe der Zeit noch. Hier ist es wie bei der Wohnung, die zwar perfekt gestaltet werden kann, trotzdem noch durch Veränderungen zum wirklich individuellen Umfeld wird. Bei der Gartengestaltung können dann zum Beispiel Pflanzen, die nicht in das Beet, sondern in Kübel gepflanzt werden, noch Chancen für Veränderungen bringen. Wichtig für die Gartengestaltung ist in der Hauptsache, dass vorher Planungen gemacht werden, welchen Nutzen der Garten haben soll. Hier sind viele Möglichkeiten gegeben, die mit oder ohne Fachmann realisiert werden können.