Max Bahr: Der Heimwerkermarkt mit Tradition

Seit mehr als 130 Jahren betreibt Max Bahr in Deutschland Bau- und Gartenmärkte an verschiedenen Standorten. Die Geschichte und das Angebot der Max Bahr-Heimerkermärkte gibt es hier in einer Übersicht.

Max Bahr betreibt in mehr als 50 deutschen Städten Heimwerker- und Gartenfachmärkte. Die Filialkette hat mehr als 4.000 Mitarbeiter und ist seit 130 Jahren am Markt vertreten. Der Unternehmenssitz befindet sich in Hamburg, wo auch im Stadtteil Bramfeld 1879 von Johann Jacob Heinrich Bahr eine Werkstätte für Wagenräder und Wagengestelle gegründet wurde. Max Bahr, der Sohn Johann Bahrs, übernahm die Firma später und stieg 1927 in den Holzeinzelhandel ein.

In den 50er Jahren entschied sich die Geschäftsleitung, in den wachsenden Heimwerkermarkt einzusteigen. Immer mehr Hausherren gingen dazu über, bauliche Arbeiten und Reparaturen Zuhause selbst in die Hand zu nehmen und benötigten dazu das typische Heimwerker-Arsenal vom Schraubenzieher bis zur Holzlatte. Die Idee für das neue Max Bahr-Geschäftskonzept war geboren. Der erste Baumarkt wurde 1963 von Bahr in Hamburg eröffnet. In den Folgejahren konzentrierte sich die Geschäftsleitung auf die Eröffnung neuer Fachmärkte mit großen Ausstellungsflächen und breiten Sortimentern. Mit seinem ersten Gartencenter setzte Max Bahr 1994 noch einmal einen neuen Trend in der Branche, der die Konzepte von Bau- und Gartenfachmarkt zusammen führte.

Max Bahr gehört heute zu Praktiker. Die Baumärkte von Max Bahr werden von Praktiker weiterhin als Premium-Marke mit verbesserter Beratungsqualität geführt. Max Bahr betreibt heute etwa 80 Filialen in ganz Deutschland.

Die Max Bahr-Baumärkte führen ein Sortiment von circa 60.000 verschiedenen Artikeln. In fast allen Produktgruppen führt Max Bahr verschiedene Qualitätsgruppen vom günstigen Budget-Artikel bis zu Premium-Produkten für Heimwerker. Auf Bestellung sind neben den Filialsortimentern auch weitere Teppiche, Tapeten, Türen, Fenster, Sanitäranlagen, Elektroartikel, verschiedene Baustoffe, Gartenbedarf und Pflanzen lieferbar. Wie auch andere Baumärkte setzt auch Max Bahr verstärkt auf Eigenmarken, mit denen meist die Lücke zwischen günstigen Einsteigerartikeln und Premium-Marken geschlossen wird. Für alle Produkte der Max Bahr-Eigenmarken gibt es eine fünfjährige Garantie.

Ein besonderes Augenmerk widmet die Konzernleitung des Baumarktes auch dem Thema Umweltschutz. Seit dem Jahr 2000 führt Max Bahr ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem. In Hamburg betreibt Max Bahr einen nachhaltigen Fachmarkt mit alternativen Energien.

Inhalt

Rubriken