checkAd

Für die Unterhaltung kann man eine Diashow erstellen

Das Diashow Erstellen gehört für viele Fotofreunde heute einfach dazu und ist mit dem entsprechenden Computerprogramm gar kein Problem. So lässt auch der Ungeübte schnell alle Schnappschüsse automatisch anzeigen.

Die Älteren verstehen unter einer Diashow noch etwas ganz anderes, als das, was der jüngeren Generation dazu einfällt. Vor einigen Jahren, als die Urlaubs- und Familienerinnerungen noch auf einem Negativ- oder Positiv-Film gebannt worden sind, benutzte man für die Erstellung einer Diashow einen Dia-Projektor. Darin wurden in den Anfängen die Dias zum Betrachten einzeln eingesetzt und später, bei den moderneren Geräten, in einem Magazin verstaut. Dieses wurde per Knopfdruck bedient und so konnten nach und nach die Dias angeschaut werden.

Mit dem digitalen Zeitalter hat sich auch diese Art der Unterhaltung ein wenig geändert. Das Diashow erstellen sieht heute ganz anders aus. Zunächst wird in der modernen Zeit so ziemlich alles auf digitale Art und Weise festgehalten. Das heißt, dass sich schon der Fotograf einer digitalen Kamera als Aufnahmemedium bedient. Die auf dem Speicherchip vorhandenen Daten oder Aufnahmen können nun auf die unterschiedlichsten Arten weiter verwendet und verwertet werden. Entweder man macht sie zu Fotos oder man belässt sie in ihrer digitalen Form und schaut sich die Aufnahmen an einem Rechner oder einem Fernsehgerät an. Wer also früher seine Urlaubserinnerungen mit seinen Freunden teilen wollte und aus diesem Grund einen Dia-Abend veranstaltet hat, kann dies auch heute noch tun. Nur geschieht das in der Regel auf eben diese beschriebene Weise.

Viele Fotobearbeitungsprogramme oder auf den Computern vorhandene Software macht das Betrachten der Aufnahmen in Form einer Diashow ganz einfach. Beim Diashow Erstellen müssen einfach nur die gewünschten Fotos in einer Art Ordner sortiert und anschließend das Programm gestartet werden. Die Programmsoftware lässt die Show allein und ohne fremdes Zutun ablaufen, wobei, je nach Programm, sogar bestimmte Effekte eingearbeitet sein können. So wird das himmlische Panorama, das sich dem Betrachter gerade zeigt, etwas über den Bildschirm geschwenkt oder es kommt dem Zuschauer langsam immer näher, bis das Programm auf die nächste Aufnahme zugreift und diese den Gästen präsentiert. Selbstverständlich kann eine solche Diashow jederzeit unterbrochen, ein Standbild gezeigt und wieder fortgesetzt werden.