checkAd

Der Spannungsregler sorgt im Auto für stabilen Strom

Normalerweise würde die Spannung an Bord eines Wagens in Abhängigkeit zur Umdrehung der Lichtmaschine variieren. Dann würde das Licht schwanken und der Bordcomputer versagen. Dafür gibt es den Spannungsregler.

Der Spannungsregler ist ein Bauteil, dass einem aber auch die komplexe Gestalt eines Wagen vor Augen führt. Ein Auto ist heute fast wie ein Körper, wenn ein Teil auffällt zieht das eine große Kaskade nach sich. Zum Vergleich denke man nur an ein Fahrrad. Wenn man auf einem Fahrrad am Abend durch die dunkle Nacht fährt, dann muss man seine Lampe am Fahrrad einschalten. Laut Straßenverkehrsordnung muss man zum Betrieb seiner Fahrradlampe einen Dynamo nutzen. Dieser sorgt sozusagen für die Bordversorgung des Fahrrades mit Strom während der Fahrt. Wenn man sich seine kleine Fahrradlampe anschaut, dann wird man feststellen, dass sie sehr unregelmäßig brennt und leuchtet. Die Lichtstärke der kleine Lampe variiert mit der Geschwindigkeit des Gefährtes. Sitzt man aber in seinem Auto, dann ist das ganz anders. Alle Lichter bleiben gleichmäßig hell. Weder im Inneren des Wagens noch im Äußeren Bereich schwankt hier irgend etwas. Das wäre nicht nur unpraktisch, wenn das Licht gerade in der Kurve dunkler werden würde, sondern sogar gefährlich. Die Lichtmaschine liefert allerdings einen unregelmäßigen Wechselstrom. Dieser wird als Rohstom – tatsächlich handelt es sich nicht um einen Wechselstrom sondern um einen dreiphasigen Drehstrom – durch den Spannungsregler veredelt. Der Spannungsregler sorgt im Zusammenspiel mit der Starterbatterie für eine konstante Spannung von 14.4 Volt. Damit kann die Starterbatterie für den nächsten Zündprozeß versorgt werden – der Bleiakku wird ja bekanntlich während der Fahrt wieder geladen- und der Bordstrom bleibt konstant. Der Spannungsregler sorgt also dafür, dass die vielen bunten Lampen im Inneren des Wagens immer konstant leuchten und dass das Radio und der MP3 Player sauber funktionieren. Aber hauptsächlich sorgt er natürlich für das konstante Licht und für die ganze Elektronik, damit man gut ausgeleuchtet durch die Nacht fahren kann. Man sollte nicht vergessen, dass ein Fahrzeug in der heutigen Zeit eigentlich gar kein mechanisches, sondern eher ein elektronisches Gefährt ist. Ohne den Bordcomputer funktioniert nicht viel im Auto. Würde der Spannungsregler anfangen zu versagen, käme es zu Schwankungen in der Bordspannung. Das hat Auswirkungen auf den Bordcomputer und die Ladefunktion.

Inhalt

Rubriken