DAX+0,38 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,09 %

Eine PKW-Finanzierung über den Autohändler abschließen?

Nicht jeder Kunde, der sich ein neues Auto kaufen möchte, kann diesen Kauf durch seine Ersparnisse realisieren. Häufig ist eine Finanzierung des Kaufpreises oder eine Teilfinanzierung nötig.

pkw-finanzierung
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Es gibt viele Autofahrer, die sich in bestimmten Abständen ein neues Fahrzeug zulegen. Ein häufig genannter Grund sind die nach einer bestimmten Zeit oder einer bestimmten Kilometerleistung auftretenden Reparaturen. Allerdings ist es den meisten Kunden nicht möglich, immer wieder die für den Kauf des Neuwagens notwendigen finanziellen Mittel zeitgerecht anzusparen. Eine Finanzierung des Kaufpreises oder eine Restfinanzierung nach Anzahlung eines bestimmten Betrages ist häufig notwendig.

Die Autohersteller haben sich darauf eingestellt und bieten dem Kunden eine entsprechende Finanzierung gleich mit an. In den Ausstellungshallen der Händler sieht man nicht selten neben den Eigenschaften der Fahrzeuge auch Finanzierung- oder Leasingangebote. Diese locken den Kunden mit relativ kleinen Raten bei attraktiven Zinssätzen. Oftmals ist nicht einmal eine Anzahlung notwendig und der Kaufpreis kann vollständig finanziert werden. Dieses tun die Autohändler und Hersteller, um den Umsatz zu steigern oder um den Verkauf bestimmter Fahrzeugtypen oder Sondermodelle zu forcieren.

Die Finanzierungsvorschläge sind oftmals geprägt von niedrigen Finanzierungsraten. Das kommt dem potentiellen Käufer natürlich entgegen. Doch manchmal beinhalten diese Finanzierungsvorschläge eine sogenannte Ballonrate am Ende der Finanzierungslaufzeit. Das bedeutet nichts anderes für den Käufer, als dass er dann den Restbetrag zum Ende der Laufzeit in einer Summe bezahlen muss oder eine Anschlussfinanzierung nötig wird. Es gilt also, genau zu schauen, worauf man sich einlässt.

Vielfach ist eine Finanzierung über einen anderen Anbieter als den Autohändler vorteilhaft. In aller Regel kann der Käufer bei einem zu finanzierenden Fahrzeug schlechter über den Kaufpreis verhandeln. Auch wenn das Finanzierungsangebot seiner Hausbank vom zu zahlenden Nominalzins etwas schlechter ist, kann es für den Kunden trotzdem günstiger sein. Dann nämlich, wenn er einen entsprechenden Barzahlungsrabatt mit seinem Autohändler aushandeln kann. Die Verhandlungsposition ist für einen Finanzierungskunden ungleich schwerer, und er wird nicht den Rabatt eines Barzahlers bekommen.