Mit einer Finanzierungszusage den Hausbau beginnen

Viele Menschen möchten einmal ein eigenes Haus bauen und mit der Familie darin wohnen. Um den Bau zu starten, ist häufig ein Darlehen notwendig und Baufirmen können eine Zusage von der Bank verlangen.

Für den Hausbau nehmen viele Menschen einen Kredit auf, um die anstehenden Kosten zu decken. Auch beim Kauf eines Hauses kann ein solches Darlehen notwendig sein. Banken erstellen nach dem Abschluss des Kreditvertrags eine Zusage über die Finanzierung, die letztlich den Startschuss für die Beauftragung der Baufirmen oder den Makler gibt. Mit der Zusage von der Bank über das Darlehen können die zuständigen Firmen sicher sein, dass sie ihr Geld bekommen. Der Bauherr kann somit als verlässlicher Auftraggeber in Erscheinung treten und kann eine Bescheinigung von der Bank vorweisen, dass die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen. Vor der Ausstellung dieser Bescheinigung ist jedoch der Abschluss eines Kreditvertrages notwendig. Darin wird eine bestimmte Summe festgelegt, die vom Kreditnehmer aufgenommen wird und die über eine bestimmte Laufzeit wieder zurückgezahlt wird. Meist wird in dieser Laufzeit auch der aktuelle Zinssatz festgeschrieben, der für den gesamten Kreditvertrag gilt und nicht verändert werden kann.

Um einen Kreditvertrag abschließen zu können, müssen zukünftige Bauherren einige Voraussetzungen erfüllen. Diese betreffen vor allem die Sicherheiten für die Bank, ebenso müssen bestimmte Unterlagen über den geplanten Hausbau vorhanden sein. Um als Kreditnehmer eine Bonität zu erlangen, also die geforderten Sicherheiten aufweisen zu können, ist ein geregeltes Einkommen sehr wichtig. Hierbei muss oftmals bestätigt werden, dass mindestens seit sechs Monaten ein festes Arbeitsverhältnis besteht. Ebenfalls muss der Antragsteller eine Schufa-Auskunft vorweisen, die keinerlei negative Einträge enthält. Somit erhält die Bank eine gewisse Sicherheit, dass der Antragsteller zuvor keine Schulden oder unerfüllte Forderungen hatte. Sind die grundsätzlichen Voraussetzungen für den Abschluss eines Kredites erfüllt, können Bauherren an die Planung für ihr Haus gehen. Um eine feste Zusage für die Finanzierungssumme zu bekommen, ist es meist notwendig, einige Pläne der Bank zugänglich zu machen. Hierzu zählen beispielsweise eine Baukostenaufstellung und eine Wohnflächenberechnung. Diese Unterlagen sollten bereits im Vorfeld mit dem Architekten und der Baufirma erstellt werden. Sind alle Unterlagen vorhanden, kann die Bank schließlich eine feste Summe für den Kredit bestätigen, der dann ausgezahlt wird.

Inhalt

Rubriken