checkAd

Schnelle und auch kostenlose Kfz-Steuerberechnung

Für ein Fahrzeug muss der Fahrer Kraftfahrzeugsteuer zahlen. Seit dem Jahr 2009 ist die Kraftfahrzeugsteuer eine Bundessteuer, verwaltet wird diese von dem Bundesministerium für Finanzen.

kostenlose kfz steuerberechnung
Foto: © Benjamin Klack / http://www.pixelio.de

Die Kraftfahrzeugsteuer wird dann fällig, wenn ein Fahrzeug zum Straßenverkehr zugelassen wird. Mit Annahme der Zulassungsbescheinigung und des amtlichen Kennzeichens dauert die Kraftfahrzeugsteuerpflicht bis zur Abmeldung des Fahrzeugs. Nach Erhalt des Steuerbescheides ist die Kraftfahrzeugsteuer für ein Jahr im Voraus zu zahlen.

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die eine kostenlose Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer anbieten. Die Handhabung bzw. Bedienung dieser Berechnungstools erfolgt durch die Eingabe der Fahrzeugdaten. Fahrzeuge mit einer Erstzulassung ab dem 01.07.2009 werden nach Hubraum und dem CO2-Ausstoß berechnet. Für hubraumstarke Fahrzeuge wird auf eine Begrenzung der Besteuerung verzichtet. Das heißt, bei Dieselfahrzeugen wird die hubraumabhängige Kraftfahrzeugsteuer von 10,00 Euro auf 9,50 € gesenkt. Anders gestaltet sich dies bei Benzinfahrzeugen. Hier wird die hubraumabhängige Kraftfahrzeugsteuer mit 2,00 € je begonnene 100 Kubikzentimeter berechnet. Bei Diesel- und Benzinfahrzeugen wird je CO2 Gramm oberhalb von 120 Gramm je Kilometer mit diesen 2,00 € berechnet. Eine Verschärfung für die nächsten Jahre wurde bereits festgelegt und besagt, dass ab dem 01.01.2010 110 Gramm je Kilometer und ab dem 01.01.2014 95 Gramm je Kilometer berechnet werden. Ein Hubraumsteuersatz für Dieselfahrzeuge ohne Rußfilter wird zusätzlich mit 1,20 € fällig.

Ziel dieser Besteuerung soll die steuerliche Entlastung von schadstoffarmen Fahrzeugen sein. Hingegen werden Fahrzeuge mit einem höheren Schadstoffausstoß auch mit höheren Steuern belegt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Schadstoffklassen festgelegt. Es existieren Schadstoffklassen von Euro 1 bis Euro 6. Euro bedeutet in diesem Fall Euronorm. Dieselfahrzeuge mit der Euronorm 6 werden als Ausnahme bezeichnet und sind somit steuerfrei. Im Fahrzeugschein des Fahrzeuges steht unter der Nummer 14.1 die Schlüsselnummer. Die letzten beiden Ziffern dieser Schlüsselnummer stehen für die entsprechende Schadstoffklasse. Bei einer kostenlosen Berechnung muss diese Schlüsselnummer angegeben werden. Danach erfolgt die Anzeige der entsprechenden Schadstoffklasse.

Inhalt

Rubriken