DAX+1,39 % EUR/USD-0,17 % Gold+1,05 % Öl (Brent)+0,55 %

Hundeversicherung: Preisvergleich und Konditionen

Für einen Hund empfiehlt sich der Abschluss einer Haftpflichtversicherung, die im Schadensfall für die Kosten aufkommt. Da sich die Policen und Konditionen der Versicherer unterscheiden, bietet sich ein Vergleich an.

Die Haltung eines Hundes ist stets mit einem gewissen Risiko verbunden, auch wenn es sich nicht um eine Kampfhunderasse handelt. Aus diesem Grund ist es grundsätzlich sinnvoll, sich finanziell gegen mögliche Ansprüche Dritter aufgrund von Schäden durch den Hund abzusichern. Insbesondere bei Verletzungen von Personen kann es zu hohen Folgekosten kommen, die nicht selten das verfügbare Kapital übersteigen und daher schnell den privaten Ruin bedeuten können. Eine Haftpflichtversicherung lässt sich für wenige Euros im Jahr pro Hund abschließen und übernimmt die Kosten im Schadensfall. Dabei ist es unerheblich, ob der Unfall im Beisein des Hundehalters geschieht. Auch wenn der Hund von einer anderen Person betreut wird oder unbeaufsichtigt war, werden die anfallenden Ausgaben beglichen.

Im Internet sind Vergleichsrechner verfügbar, die alle erhältlichen Tarife anzeigen, für die online Informationen und zumeist auch ein Antragsformular erhältlich sind. Bei den jährlichen Beiträgen für die Versicherung sind Einsparungen möglich, wenn eine Selbstbeteiligung über mehrere Hundert Euro vereinbart wird. In diesem Fall muss der Versicherungsnehmer bis zu einer bestimmten Summe von einigen Hundert Euro selbst aufkommen.