DAX-0,22 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-2,32 %

Gutschein kostenlos – nicht immer ein seriöses Angebot

Mit einem Gutschein kostenlos einzukaufen ist selten möglich. Gutscheine sind zwar ein beliebtes Werbemittel, aber nur eingeschränkt kostenlos. Oft sind sie an den Erwerb anderer Waren gebunden, für die zu zahlen ist.

Wenn man tatsächlich mit einem Gutschein oder Bon eine Ware kostenlos bekommen könnte, bräuchte man nur solche Gutscheine zu sammeln und könnte der Arbeit ade sagen. In der Regel gibt es zwar den Gutschein kostenlos, aber für irgendetwas muss dann doch bezahlt werden. Manchmal ist der Gutschein auch bezahlt werden. Dann erhält man die nachfolgenden Einkäufe günstiger. Das klassische Beispiel dafür ist die Bahncard. Man zahlt für die Karte und erhält dann einen Rabatt auf beliebig viele Reisen, innerhalb eines Zeitraums.

Der Gutschein ist ein klassisches Werbemittel für Einzelhandel und Dienstleistung. Damit lockt man Käufer an. Wenn der Anbieter einen Gutschein kostenlos ausgibt, verspricht er damit eine Gegenleistung, die man sogar juristisch einklagen kann. Doch muss man dazu die Bedingungen des Gutscheins genau beachten. Hier liegt nämlich der Haken. Auch gibt es verschiedene Formen des Gutscheines.

Eine Form ist die, gegen Vorlage des Gutscheins eine Ware verbilligt zu verkaufen. Damit will der Anbieter erreichen, dass der Kunde in seinen Laden oder in sein Restaurant kommt. Den ersten Kauf erhält er günstiger. Der Verkäufer hofft darauf, dass sein Angebot so überzeugt, dass der Kunde wieder kommt und dann zum normalen Preis kauft. Wenn der Nachlass nicht all zu groß ist, werden oft auch mehrere Gutscheine verteilt.

Bei einer anderen Form gibt man einen beliebten Gegenstand gegen den Gutschein kostenlos ab. Meist ist dies aber daran gebunden, dass man einen Einkauf in bestimmter Höhe tätigt oder eine bestimmte andere Ware mitkauft. Dann zahlt man die „kostenlose“ Ware über den Preis des übrigen Einkaufs mit. Manchmal ist der Wert eines solchen Gutscheins auch gestaffelt. Je mehr man einkauft, desto mehr erhält man auch kostenlos.

Jeder Verkäufer, der einen Gutschein kostenlos anbietet, wird in irgendeiner Form versuchen, den Gegenwert für den kostenlosen Gutschein an anderer Stelle wieder herein zu holen. Deshalb sollte man auch genau prüfen, ob man das kostenlose Geschenk überhaupt braucht und das, was man kaufen will, nicht anderswo günstiger ist. Auch die Fahrtkosten und die Zeit sollte man beim Vergleich berücksichtigen.

Inhalt

Rubriken