checkAd

Arbeit in Norwegen finden

Schlechte Karrierechancen und Gehälter bewegen immer mehr Menschen dazu, sich nach einer Stelle im Ausland umzusehen. Dabei gilt Arbeit in Norwegen als besonders attraktiv.

Die Arbeitslosigkeit, über die immer wieder in der Politik und den Medien debattiert wird, ist längst nicht das einzige Problem des deutschen Arbeitsmarktes. In manchen Branchen stehen nicht ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung, sodass viele Menschen ins Ausland abwandern, um dort eine Stelle anzutreten. Andere treffen diese Entscheidung, weil sie mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden sind und für sich in einem anderen Land bessere Karrierechancen sehen. Insbesondere Arbeit in Norwegen ist für viele deutsche Arbeitnehmer attraktiv. Dies trifft insbesondere auf die Medizinbranche, aber auch auf viele andere Arbeitsbereiche zu. Da die deutsche Ausbildung in den meisten Berufen international angesehen ist, stehen die Chancen für Deutsche sehr gut, einen Arbeitsplatz im Ausland zu finden.

Durch die Europäische Union ist es deutlich einfacher geworden, eine Stelle in einem anderen europäischen Land anzunehmen. Prinzipiell ist es jedem Europäer freigestellt, in welchem Unionsland er arbeiten möchte. Abgesehen von der beruflichen Qualifikation muss man also keine besonderen Voraussetzungen erfüllen, um eine Arbeit in Norwegen annehmen zu können. Es müssen lediglich einige Formalitäten erledigt werden, vor allem die ordentliche Abmeldung in Deutschland und Anmeldung am neuen Wohnort in Norwegen. Hierbei helfen die Behörden gerne weiter, falls Unklarheiten bestehen.

Die Beiträge zur Sozialversicherung werden in Norwegen ebenso wie in Deutschland vom Bruttolohn abgezogen. Darin sind zahlreiche Leistungen von der Krankenversicherung bis zur Altersrente enthalten, weshalb man sich am besten von einer fachkundigen Person beraten lassen sollte, die sich mit ausreichend mit dem norwegischen Sozialsystem auskennt und weiß, welche Versicherungen zusätzlich abgeschlossen werden sollten. So gibt es in Norwegen beispielsweise keine Pflegeversicherung, wie man sie aus Deutschland kennt. Auch in einigen anderen Punkten weicht das norwegische Recht vom deutschen ab, weshalb man sich vor dem Auswandern möglichst gut über das Land und seine Besonderheiten informieren sollte.

Inhalt

Rubriken