checkAd

Deutsche Architekturbüros - hier gilt Spezialisierung

Neben der Planung und Unterstützung bei der Errichtung von Architektur beschäftigen sich deutsche Architekturbüros auch mit der Kunstrichtung Architektur - dies allerdings stark rückläufig zum Leidwesen der Architekten.

Grundsätzlich nehmen deutsche Architekturbüros eine Aufgabenspannbreite wahr, die sich nicht genau eingrenzen lässt. Hier kann im günstigen Falle für die Architekten auch die Schaffung von Kunst in das Tätigkeitsfeld für deutsche Architekturbüros eingebunden sein. Die Regel ist aber eher, dass deutsche Architekturbüros sowohl Entwurf als auch Architekturtheorie, weiterhin Ingenieurtätigkeiten, technische Entwürfe und sogar die gesamte Bauleitung bei der Erstellung von Gebäuden übernehmen. Termine, Baukosten und die Qualität der Bauerstellung nehmen inzwischen mehr und mehr die Aufgabenbereiche der Architekten der deutschen Architekturbüros ein als die künstlerische Gestaltung, die in den Anfängen der Architektur noch einen deutlich höheren Anteil am Aufgabenfeld des Architekten einnahm.

So vielfältig die Aufgaben der Architekturbüros in Deutschland geworden sind, so vielfältig sind auch die Ausbildungswege, auf denen die Ausbildung und der Abschluss erzielt werden können. Universitäten, hier auch Technische Universitäten bieten die Ausbildung zum Architekten ebenso wie Fachhochschulen oder Kunst- beziehungsweise Berufsakademien an. Auch Colleges und Technische Mittelschulen stehen als Ausbilder zum Architekten je nach fachlicher Neigung zur Auswahl. Die anschließende Auswahl am Arbeitsmarkt richtet sich natürlich stark am zuvor gewählten Ausbildungsweg. Da die Architekturbüros in Deutschland aufgrund von Einsparungen und starker Ausrichtung auf kostengünstige und solide Bauausführung und einer Abwendung vom künstlerischen Aspekt ohnehin an Auftragsmangel leiden, ist eine breit gefasste Ausbildung mit stark technischem Inhalt heute aussichtsreicher zu betrachten. Während Kunstakademien hier eher den Künstler im Architekten ansprechen und auch die Ausbildung in diese Richtung auslegen, sind die Berufschancen dieser Architekten gerade in Deutschland eher rückläufig einzuordnen. Universitäten hingegen arbeiten stark wissenschaftlich orientiert während Fachhochschulen sich sehr stark der praxisorientierten Ausbildung widmen. Angehende Architekten sollten ihren späteren Berufsweg schon bei der Ausbildungswahl gut durchdenken, um Marktchancen im Beruf zu haben.

Inhalt

Rubriken