Extra Kauftipps: Den richtigen PC Bildschirm finden

Private und gewerbliche Anwender profitieren aktuell von besonders günstigen Preisen für einen neuen TFT Monitor. Die wichtigsten Kauftipps für einen leistungsstarken PC Bildschirm in der Kurzübersicht.

Monitore überleben auch die neuesten PC-Generationen und bieten heute ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Im Trend liegen Widescreen-Monitore mit breitem Format, die eine bestmögliche Auflösung für Anwendungen aller Art bieten. Moderne TFT Monitore beherrschen flinke Computer-Games ebenso wie Darstellungen geschäftlicher Anwendungsprogramme und standardmäßige Office-Lösungen wie die Textverarbeitung, Tabellenprogramme und Kalkulationen. Der moderne PC Bildschirm ist ein echtes Multitalent und wird im Vergleich mit der Preisstruktur der vergangenen Jahre sehr günstig angeboten.

Aufgrund der schier unendlichen Auswahl an TFT Monitoren im Internet und großen Fachmärkten fällt die Kaufentscheidung für einen neuen PC Bildschirm gar nicht so leicht. Wer eine gute Qualität wünscht, sollte jedoch nicht zum billigsten Monitor mit Günstig-Panel greifen. Eine gute Monitorqualität macht sich bezahlt – auch noch in drei oder fünf Jahren. Mit der Monitorgröße von 22, 24 oder gar 30 Zoll steigt in der Anschaffung auch der Preis. Für private Anwendungen reichen allerdings 22 Zoll TFTs vollkommen aus. Fast Pflicht ist heute ein HDMI-Anschluss. Auch bei den üblichen 22 Zoll trennt sich bereits die Spreu vom Weizen: Billige Displays sind nämlich meist nicht höhenverstellbar. Die Höhenverstellbarkeit erhöht den Komfort auf dem Schreibtisch ungemein. Eine Pivot-, also Kipp-Funktion, wird jedoch nur von Programmierern benötigt.

Bei der Anschaffung eines neuen Bildschirms ist heute ein Breitbild-Format Pflicht – auch wenn die Webseiten erst auf Widescreen optimiert werden. Neben schnellen Reaktionszeiten von fünf Sekunden sollten Käufer auch auf ein hohes Kontrastverhältnis und einen optimalen Helligkeitswert für beste Darstellungen am Arbeitsplatz achten.

In günstigen Monitoren sind immer TN-Panels verbaut. Das Panel ist das Herz eines jeden Displays und entscheidet über die Kontrastqualität. Panels der Klasse MVA, PVA und IPS sind teurer, bieten aber einen optimierten Blickwinkel und verbesserte Darstellungsqualitäten. Bei günstigen Panels wird die komplette Display-Fläche meist nicht vollständig ausgeleuchtet.