DAX+0,09 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,24 % Öl (Brent)+3,48 %

Flyer fürs Marketing selbst gemacht?

Sie haben einen Computer? Und ein wenig Software um etwas zu gestalten?

Mit etwas Kreativität und technischem Verständnis können Sie Ihren eigenen Marketing - Flyer gestalten. Aber was gibt es dabei alles zu beachten? Natürlich erstmal das Papierformat. Machen Sie sich zuererst Gedanken über das tatsächliche Endformat und die Anzahl der Seiten. Legen Sie Ihr Dokument genau so an. Legen Sie ein Grundlinienraster fest (z.B. nach dem goldenen Schnitt) und richten ein Grundlinienraster fest, nach welchem die Elemente in Ihrem Flyer angeordnet werden.

Dies ist eine Grundvoraussetzung damit das Werk am Ende einen harmonischen Gesamteindruck vermittelt. Sie sollten Ihre Bilder vorher sortieren und eine Auswahl treffen. Das Bildmaterial sollte ansprechend sein und eine Auflösung von mindestens 300 DPI besitzen.

Wandeln Sie RGB Bilder in den CMYK Farbmodus um und sichern die Daten als TIF, EPS oder PSD. Sie können auch andere Formate wählen wenn Ihr Programm diese nicht unterstützt, müssen jedoch dann damit rechnen, dass das Druckergebnis nicht dem bestmöglichen Ergebnis entspricht.

Bei der Gestaltung haben Sie natürlich freie Hand. Aber versuchen Sie nicht mehr als zwei Grundfarben zu verwenden und auch nicht mehr als zwei Schriften. Packen Sie nicht zu viele Informationen auf zu wenig Raum.

Gönnen Sie dem Inhalt Luft bzw. Weißraum. Versuchen Sie Schriften als Pfad bzw.

Schrift anzulegen und diese nicht in Pixel umzuwandeln. Dies ist abhängig von Ihrer Software. Informieren Sie sich vorher, welches Programm geeignet ist um gute Druckergebnisse zu liefern.

Beachten Sie auf jeden Fall dass Sie Ihr Dokument immer etwas größer anlegen als es gedruckt wird. Dies ist die sogenannte Beschnittzugabe, da nach dem Druck noch etwas vom Flyer abgeschnitten wird. Somit verhindern Sie unschöne Blitzer am Rand des Flyers. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Sie all dieses selbst umsetzen können, sollten Sie eine Werbeagentur in Hamburg, Berlin, München oder Ihrer Nähe um Rat fragen.

Vor dem Druck sollten Sie sich sicher sein, dass alles korrekt erstellt wurde. Denn nach dem Druck können Sie keine Korrekturen mehr durchführen