checkAd

Vollkasko berechnen mithilfe eines Online-Tools

Eine Vollkaskoversicherung ist im Zweifelsfalle sehr teuer. Wer für einen Versicherungsvergleich seine Beiträge vergleichen will, kann dazu verschiedene Online-Rechner im Internet einsetzen.

vollkasko berechnen
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Bei kaum einer anderen Versicherung gibt es so viele Sparmöglichkeiten für jeden Versicherungsnehmer wie bei der Autoversicherung. In vielen Versicherungssparten sind zahlreiche Kostenpunkte standardisiert und wirken sich bei jeder Versicherungsgesellschaft ganz ähnlich aus. Natürlich lohnt sich auch dort immer ein Vergleich, aus dem sich ganz erhebliche Unterschiede in der Prämienberechnung ergeben können. Doch ganz besonders gilt das für die Kfz-Versicherung, denn die Anbieter machen oftmals kräftig von den Gestaltungsmöglichkeiten Gebrauch, die sich bei den jeweiligen Tarifstrukturen und Prämienmodellen anbieten. Mehrere Hundert oder gar Tausende Euro kann der Versicherungsnehmer auf Dauer für überteuerte Tarife zahlen. Auch in der Vollkaskoversicherung ist daher jedem Autofahrer anzuraten, vor einem Vertragsabschluss einen möglichst umfassenden Tarifcheck durchzuführen.

Viele Versicherungen machen es ihren Kunden möglich, den voraussichtlichen Versicherungsbeitrag selbst zu berechnen. Dazu werden auf den Internetseiten entsprechende Online-Tools bereitgestellt, die jeder Interessierte aufrufen kann. Durch die Eingabe der entsprechenden Einzeldaten kann man sich anzeigen lassen, welches Tarifangebot in der persönlichen Situation unterbreitet wird. So kann sich der Autobesitzer ein ungefähres Bild davon machen, wie teuer oder günstig der Versicherungsanbieter ist. Allerdings ist immer auch ein wenig Vorsicht angebracht bei einer vorschnellen Bewertung solcher Online-Berechnungen. Denn bei den vielfältigen Einstellungsoptionen kann schnell einmal ein Fehler unterlaufen. Besonders wer eher zügig einen ersten Tarifvergleich bei verschiedenen Versicherern durchführen will, läuft hier Gefahr, durch eine Fehleingabe das Vergleichsergebnis zu verzerren. Hilfreich kann es daher sein, eines der Vergleichsportale zu benutzen, bei denen eine Parallelabfrage für die Vollkaskoversicherung für gleich mehrere Versicherungen durchgeführt werden kann. Zwar gilt für die Fehlermöglichkeiten bei der Eingabe hier dasselbe wie bei einem Online-Rechner auf einer Versicherungs-Website. Allerdings muss man in diesem Fall die Eingaben nur einmal vornehmen, um das Vergleichsergebnis für eine Vielzahl von Anbietern zu erhalten. Man kann hier also mit etwas mehr Sorgfalt verfahren, weil man nicht denselben Vorgang häufig wiederholen muss. Außerdem erhält man einen übersichtlichen Vergleich mehrerer Versicherungsvarianten, den man sich ansonsten erst selbst erstellen muss.

Die Beiträge für die Vollkaskoversicherung online ausrechnen zu lassen und zur Grundlage für die Versicherungswahl zu machen, sollte aber nicht dazu führen, dass man die Versicherung nur noch nach dem nominellen Versicherungsbetrag aussucht. Auch weitere Details des Versicherungsvertrages wollen berücksichtigt sein. So sollte die Service-Qualität des Unternehmens im Schadensfall eine Rolle spielen.

Für die Berechnung der Vollkaskoversicherung selbst empfiehlt es sich, die Fahrzeugpapiere bereitzuhalten und auch eventuelle Unterlagen einer Vorversicherung. Die teilweise sehr detaillierte Eingabe kann man auf diese Weise meist sehr beschleunigen und muss nicht mühsam im Gedächtnis kramen, wie hoch zum Beispiel zuletzt die persönliche Schadenfreiheitsklasse war. Hat man die Eingabe-Prozedur erfolgreich hinter sich gebracht, kann die Einzelbewertung der Angebote starten.