checkAd

Eine Vogelscheuche dient zur Abwehr von vielen Tieren

Eine Vogelscheuche vertreibt viele Kleintiere und Vögel. Man kann sie über das Internet oder in einem Gartenbaumarkt kaufen. Selbstverständlich lassen sich einige Arten auch einfach selbst herstellen.

Für fast jeden Landbewohner ist der Anblick einer Vogelscheuche auf Feldern und in Gärten ganz selbstverständlich. Diese merkwürdigen Gestalten sollen Vögel und andere gierige Tiere davon abhalten, sich die Ernte einzuverleiben. Die meisten dieser Schutzgestalten entstehen im Eigenbau. Hierfür benötigt man lediglich zwei lange Stöcke, die zu einer Kreuzform zusammengebunden werden. Die meisten dieser Beschützer werden mit unterschiedlichen Kleidungsstücken versehen. Dazu gehört in erster Linie ein Hut sowie ein langes Hemd oder ein Mantel. Ein zusätzlich aus Stroh entworfenes Gesicht lässt die Gestalt für viele Tiere als Mensch aussehen. Durch diese Illusion trauen sich nur einige wenige Kleintiere an die Ernte. Viele Tiere meiden die Gestalt besonders, wenn sie mit einer zusätzlichen geräuschvollen Folie bestückt ist. Alle unterschiedlichen Vogelscheuchenarten können entweder selbst gebaut oder in einem normalen Gartenbaumarkt sowie über das Internet gekauft werden.

In den Städten dagegen werden eher andere Vogelscheuchenarten verwendet. Diese ähneln einem Raben und sollen zur Vertreibung von Tauben dienen. Die Tauben gelten bei vielen Städtebewohnern als äußerst lästig, da sie ständig gurren und eine enorme Masse an Taubendreck hinterlassen. Da eine normale Vogelscheuche viel zu groß für einen kleinen Balkon ist, werden oftmals Rabenfiguren zur Abwehr eingesetzt. Tauben haben sich mittlerweile viel zu sehr an uns Menschen gewöhnt, der Rabe hingegen schlägt jede Taube geradezu in die Flucht. Die Rabennachbildung ist sehr leicht zu befestigen und gewährleistet einen sehr schnellen Erfolg.

Für Obstbauern empfiehlt sich eine weitere Variante als Abschreckung. Damit die Vögel oder auch Kleintiere nicht an das Obst gehen, werden sehr gerne drachenähnliche Gebilde an die Bäume befestigt. Sobald die Vögel das große Flugobjekt erblicken, drehen sie um und flüchten vor dem vermeintlich riesigen Vogel. Auf der Unterseite der raubtierähnlichen Form werden zudem gerne zwei Keile befestigt. Die meisten Kleintiere lassen sich von den Keilen abschrecken, weil sie denken, dass es sich dabei um Raubtierkrallen handelt.