Einen Folientunnel mit Gewächshausfolie bauen

Ein kleiner Folientunnel im Garten bietet Pflanzen ein geschütztes Frühbeet. Mit einer Gewächshausfolie und einer geeigneten Unterkonstruktion lässt sich ein Folientunnel auch selbst bauen.

Egal ob Gurken, Tomaten oder Gartenkräuter: Bei wechselhaften Witterungen benötigen die Pflanzen ein Gewächshaus. Da nicht jeder Gartenbesitzer ein fest montiertes Gewächshaus aus Glas sein eigen nennt und viele Kleingärten für ein solches Gewächshaus auch keinen Platz bieten, stellt ein Folientunnel die ideale Lösung dar. Das Foliengewächshaus lässt sich überall errichten und schützt die jungen Pflanzen im Frühjahr zuverlässig vor Kälte, Wind und Regen.

Foliengewächshäuser werden in Bau- und Gartenfachmärkten meist als Folientunnel geringer Höhe angeboten. Der Folientunnel besteht aus einem Gestell aus beschichtetem Eisenrohr und wird mit einer geeigneten Gewächshausfolie überzogen. Auch gute Gewächshausfolie hält nicht mehrere Jahre, kann aber unkompliziert durch eine neue Folie ersetzt werden. Im Fachhandel wird Gewächshausfolie als UV-beständige Folie für Gewächshäuser mit bester Lichtdurchlässigkeit angeboten. Manche Folien sind auch mit der Aufschrift „Antidust“ versehen und laufen bei Hitzebildung nicht so schnell an. Auf hochwertige Gewächshausfolien gewähren einige Hersteller heute sogar Garantien von mehreren Jahren. Wenn die Folie brüchig wird, muss sie stets ersetzt werden.

Das Gestell für ein Foliengewächshaus oder einen Folientunnel gibt es fertig zum niedrigen Preis in Bau- und Gartenfachmärkten. Pulverbeschichtete Rohre weisen eine gute Haltbarkeit auf und rosten nicht. Hobby-Heimwerker können sich ihr Gewächshaus natürlich auch selbst bauen: Notwendig sind Latten für eine Tunnelkonstruktion, sowie Gewächshausfolie zum Bespannen des Tunnels. Bauanleitungen findet man auch in Gartenmagazinen und im Internet. Wer aber lediglich eine flache Überdachung für kleine Beete sucht, kann mit ein paar Latten einfach drauflos zimmern. Die Gewächshausfolie wird schnell mit einem Tacker-Gerät am Holz befestigt. Wenn das fertige Gestell über dem gewünschten Beet in die Erde gesteckt wird, muss die Gewächshausfolie unten überstehen. Die überstehende Folie kann nun in der Erde eingegraben werden und bietet den kleinen Tomatenpflanzen oder Kräutern ein geschütztes Zuhause. Wichtig ist eine Anordnung der Folie in Windrichtung.

Inhalt

Rubriken