checkAd

Erdbeerpflanzen Sorten – beliebte Frucht aus dem Garten

Die Erdbeere ist eine sehr alte Frucht, die den Menschen seit Jahrtausenden bekannt ist. Im 18. Jahrhundert wurde sie auch in europäischen Gärten kultiviert; seither gibt es auch Erdbeerpflanzen Sorten.

Schon in der Steinzeit hat man Erdbeeren gesammelt und verzehrt. Aber erst im 18. Jahrhundert begann man mit der Einführung amerikanischer Arten, Erdbeeren auch in Europa zu kultivieren. Schnell entwickelte sich die Erdbeere zur beliebten Gartenfrucht. Seither gibt es auch viele Erdbeerpflanzen Sorten. Heute wird die Frucht nicht nur im Garten, sondern auch als Feldpflanze angebaut. Die Erdbeerfelder in Deutschland sind zur Erntezeit ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern im „pflückfähigen“ Alter. In der Regel muss man alles, was in der Schüssel oder im Eimer landet, anschließend nach Gewicht bezahlen. Die Früchte, die man zwischendurch genießt, bleiben meist kostenfrei, sofern der Erdbeerbauer keinen Eintritt verlangt.

Die Auswahl an Erdbeerpflanzen Sorten ist recht groß. Nicht nur für den Anbau auf dem Feld, auch für den Garten gibt es zahlreiche Sorten. Welche Sorte für welchen Garten die beste ist, erfährt man beim Gärtner. Natürlich kann man die Information auch im Internet einholen. Günstiger ist es aber, sich von einem bekannten Pflanzenversender einen Katalog schicken zu lassen. Dieser bietet einen guten Überblick über die verschiedenen Erdbeerpflanzen Sorten. Es gibt frühe und späte Sorten, ein- und mehrjährige Pflanzen und Beeren für jeden Geschmack. Nicht zuletzt spielt auch der Ertrag eine Rolle dabei, für welche Sorte man sich schließlich entscheidet.

Die Erdbeere vermehrt sich meist durch Ausläufer, die ihrerseits wieder Wurzeln bilden. Daher wird ein Erdbeerbeet meist für mehrere Jahre angelegt. Die Pflanzen sind allerdings nicht ganz anspruchslos. Sobald sich die ersten Früchte zeigen, sollte man für eine gute Strohunterlage sorgen, damit die Früchte sauber und trocken bleiben. Das schützt auch gegen Fruchtfäule, für die die Erdbeere mehr oder weniger anfällig ist. Da hilft nicht nur das Stroh, sondern auch eine regelmäßige Ernte, die sich über einige Wochen hinzieht. Wenn die reifen Früchte nicht sofort geerntet werden, sind sie schnell weich und faulen. Man sollte auch bedenken, dass Erdbeeren nicht nur Menschen schmecken. Auch Schnecken genießen die Früchte, wenn man nichts gegen sie unternimmt.