checkAd

Gardinenstangen, hübsche und sinnvolle Accessoires

Gardinenstangen erfüllen in erster Linie den Zweck einer Halterung für die Gardine. Aber sie haben auch einen gestalterischen Sinn, denn es gibt sie für nahezu jeden persönlichen Einrichtungsstil.

gardinenstangen
Foto: © Franz Haindl / http://www.pixelio.de

Eine Gardinenstange ist nicht die einzige Möglichkeit, die Gardine zu befestigen. Immer dann nämlich, wenn die Gardine direkt unter der Decke aufgehängt wird, könnte man auch eine Gardinenschiene verwenden. Diese sind jedoch wenig dekorativ und werden daher von der Gardine selbst verdeckt oder unsichtbar in die Decke eingelassen. Gardinenstangen hingegen sind immer sichtbar und dekorativ. Soll die Gardine direkt am Fensterrahmen angebracht werden, so ist die Gardinenstange die einzige, sich bietende Befestigungsmöglichkeit.

Das Angebot an Gardinenstangen ist sehr vielfältig und immer auch den aktuellen modischen Trends unterworfen. Die schlichtesten Modelle sind einfache und recht dünne Teleskopstangen, die in jedem Baumarkt und jedem Gardinenfachgeschäft in verschiedenen Farben erhältlich sind. Man verwendet sie, um Scheibengardinen direkt am Fensterrahmen zu befestigen, insbesondere dann, wenn die Gardine vor das Fenster gespannt wird und daher sowohl am oberen, als auch am unteren Rahmen eine Gardinenstange benötigt wird. Die Anbringung dieser Modelle erfolgt mit einfachen, kleinen Haken, die auf Kunststoff- und Metall-Fensterrahmen aufgeklebt, in Holzfensterrahmen aber auch eingeschraubt werden können.

Die typische Gardinenstange zur Befestigung einer sogenannten Kaffeehaus- oder Bistrogardine ist ein dünnes Metallrohr oder eine dünne, runde Holzstange, die in verschiedenen Farben angeboten werden. Sie können farblich auf die Gardine, den Fensterrahmen oder die Wohnungseinrichtung abgestimmt sein. Kaffeehaus- oder Bistro-Gardinenstangen haben entweder eine feste Länge oder sind flexibel einsetzbare Teleskopstangen. Zur Befestigung einer Bistro-Gardinenstange am Fensterrahmen bieten sich verschiedene Halterungen in Form von großen Kunststoff- oder Metallhaken, in die die Stange eingeklemmt wird oder als runder Knopf, in den sie eingeschoben wird, an.

Eine Gardinenstange zur Anbringung von Gardinen an einem großen Fenster wird nicht am Fensterrahmen befestigt, sondern an der Wand oberhalb des Fensters oder an der Zimmerdecke. Diese Gardinenstangen sind deutlich dicker und stabiler, als die Modelle für Scheiben- oder Bistrogardinen. Sie werden aus Holz oder Metall gefertigt und sind in vielen Designstilen, von klassisch bis modern, im Angebot von Baumärkten, Einrichtungsgeschäften und Gardinen-Fachgeschäften zu finden. An besonders breiten Fenstern werden mehrere solcher Gardinenstangen nebeneinander befestigt.

Inhalt

Rubriken