DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Langfristig und schonend Schimmel entfernen

Sehr häufig sind Räumlichkeiten vor allem während der kalten Jahreszeit mit Schimmelflecken befallen. Es gibt mehrere Methoden um den Schimmel entfernen zu können und zwar langfristig und auf schonende Weise.

Hat man erst einmal Schimmelbefall in der Wohnung, dann fällt es wahrlich sehr schwer, diesen Schädling auch auf Dauer wieder entfernen und vernichten zu können.

Gründe für den Schimmelbefall mag es die unterschiedlichsten geben, ebenso unterschiedlich sind auch die gängigen Methoden, wie man Schimmel entfernen kann. Nicht nur, dass die Schimmelflecke sehr eklig und unästhetisch aussehen. Es handelt sich dabei auch um ein nicht unbeachtliches Risiko, die menschliche Gesundheit zu schädigen, wenn man dauerhaft in von Schimmel befallenen Räumen wohnt und dort womöglich auch noch die Nächte verbringen muss.

Ein bewährtes und bereits alt überliefertes Hausmittel ist die Anwendung von scharfem Essig. Am besten verwendet man bei der Bekämpfung des Schimmels Handschuhe und einen Mundschutz, um so wenig schädliche Stoffe einzuatmen wie nur irgend möglich. Mit einem in Essig gut getränkten Tuch kann man den Schimmel entfernen, ohne eine zusätzliche giftige Substanz in das Haus bringen zu müssen.

Ein anderes Mittel, welches den Schimmel erfolgreich bekämpfen kann, ist Ascorbinsäure. Diese Säure wirkt vermischt mit ein wenig reinem Alkohol desinfizierend. Der Vorgang sieht so aus, dass die Säure mit dem Alkohol in eine Sprühflasche gefüllt wird und dann auf die betroffenen Stellen an den Wänden gesprüht wird. Die Mischung muss man gut eintrocknen lassen, damit sie ihre volle Wirkung entfalten kann.

Bevor man sich mit den Gedanken quält, wie man die lästigen und hässlichen schwarzen Flecke in seiner Wohnung wieder loswerden kann, sollte man sich besser informieren, was zu tun ist, damit diese erst gar nicht entstehen. Besonders zur kalten Jahreszeit ist lüften sehr wichtig. Im Sommer hat man generell das Fenster oder die Türen viel mehr geöffnet und es ist für ausreichende Frischluftzufuhr gesorgt. Im Winter erwärmt die Heizungsluft die Luft in den Räumen. Wird dann zu wenig Frischluft zugeführt, kann Schimmel entstehen. Mehrmals kurz lüften am Tag kann Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass die schwarzen Flecke erst gar nicht entstehen. Darüber hinaus ist eine qualitative Vollwärmedämmung der Hausmauern vorteilhaft.

Inhalt

Rubriken