DAX-0,05 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,72 %
Gebäudeversicherung

Informationen zur Gebäudeversicherung

Ein Haus ist teuer und stellt für viele Familien den wertvollsten Besitz dar. Mit der Gebäudeversicherung können Schäden am Haus sowie an weiteren auf dem Grundstück befindlichen Gebäuden abgesichert werden. Die Gebäudeversicherung deckt die Risiken von Schäden durch Leitungswasser, Sturm, Feuer, Hagel, Blitzschlag und andere Ursachen ab. In der Regel wird eine Gebäudeversicherung, Hausversicherung oder Wohngebäudeversicherung von Banken im Rahmen der Finanzierung gefordert.

In einigen Regionen in Deutschland war eine staatliche Pflichtversicherung gegen Feuerschäden bis 1994 vorgeschrieben, sodass sämtliche Gebäude gegen Feuer, Erdbeben und Hochwasser abgesichert werden mussten. Seither gehört zwar das Risiko von Feuer zum Leistungsumfang in der Gebäudeversicherung, Elementarschäden dagegen sind nicht automatisch im Versicherungsumfang beinhaltet und müssen extra in den Leistungsumfang integriert werden, wenn das Haus oder das Gebäude gegen Schäden durch Naturkatastrophen abgesichert werden soll. Werden Elementargefahren in die Gebäudeversicherung aufgenommen, ist das Haus auch gegen Überschwemmungen, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Rückstau, Lawinen, Schneedruck und Vulkanausbrüche versichert.

Mit einem Online-Vergleich kann das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anbieter einer Gebäudeversicherung ganz einfach gegenübergestellt werden.
Gebäudeversicherungs-Vergleich