DAX+0,07 % EUR/USD0,00 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,55 %

Weiterbildung Steuerberater

Eine Weiterbildung Steuerberater kann an vielen Fachschulen absolviert werden. Diese Weiterbildungsmaßnahme kann in Teilzeitform oder in Vollzeitform ausgeübt werden.

weiterbildung steuerberater
Foto: © promifotos.de / http://www.pixelio.de

Weiterbildung Steuerberater – Die Zugangsvoraussetzungen

Um eine Weiterbildung zum Steuerberater absolvieren zu können, müssen verschiedene Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden. Dazu zählt eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, eine abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachwirt, eine abgeschlossene Ausbildung zum Bilanzbuchhalter, eine Tätigkeit in einer Finanzverwaltung oder auch bei einer Beamtentätigkeit im gehobenen Dienst. Aber auch wenn ein Studium im juristischen oder im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich erfolgreich abgeschlossen wurde, kann eine Weiterbildung zum Steuerberater aufgenommen werden. Bei einem abgeschlossenen Studium wird die Zugangsvoraussetzung allerdings nur erfüllt, wenn im Anschluss daran eine berufliche Praxis von mindestens zwei Jahren erfolgte.

Weiterbildung Steuerberater – Die Möglichkeiten

Der Beruf des Steuerberaters zählt zu den freien Berufen. Diese können Privatpersonen oder auch Unternehmen in steuerrechtlichen oder auch in betriebswirtschaftlichen Fragen beratend zur Seite stehen. Eine Weiterbildung zum Steuerberater ermöglicht dem Teilnehmer im Anschluss an die Weiterbildung als selbständiger Steuerberater oder auch als Steuerberater in einem Unternehmen, bei einem Wirtschaftsprüfer oder auch bei einer Versicherungsgesellschaft tätig zu sein. So umfasst das Aufgabengebiet des Steuerberaters zum Beispiel die Deklarationsberatung, die Gestaltungsberatung, die Durchsetzungsberatung oder auch die betriebswirtschaftliche Beratung.

Eine Weiterbildung zum Steuerberater kann in Teilzeitform oder auch in Vollzeitform erfolgen. So kann diese Weiterbildungsmaßnahme auch neben dem Beruf erfolgen. Einige Arbeitgeber unterstützen diese Weiterbildung auch und sorgen für eine Freistellung oder unterstützen den angehenden Steuerberater finanziell. Diese Weiterbildungsmaßnahme kann der angehende Steuerberater zum Beispiel an einer Fernschule oder auch an einer Steuerfachschule absolvieren. In der Regel nimmt eine Weiterbildung zum Steuerberater etwa zwei Jahre in Anspruch. Im Anschluss an die Weiterbildung erfolgt dann die Prüfung zum Steuerberater bei der zuständigen Landesfinanzbehörde.