AVI Dateien zusammenfügen – damit der Clip länger wird

AVI Dateien sind kurze Videodateien, auch Clips genannt. Eine AVI Datei kann selbst schon mehrere Sequenzen enthalten. Mit geeigneten Programmen kann man auch AVI Dateien zusammenfügen und so längere Clips erstellen.

AVI, Audio Video Interleave, ist ein von Microsoft definiertes Format für kurze Videofilme, sogenannte Clips. Das Format ist schon recht alt und geht in die Zeit der ersten Multimedia PC zurück. Da die AVI Datei kodiert ist, muss zum Abspielen ein entsprechender Codec genannter Schlüssel vorhanden sein. Wenn ein solcher Schlüssel nur gegen Entgelt zu erhalten ist, kann der Hersteller auf relativ einfache Weise kontrollieren, wer AVI Dateien nutzen kann. Allerdings gibt es auch frei erhältliche Codecs, so dass das Monopol inzwischen aufgeweicht ist.

AVI ist weit verbreitet. Wer solche Dateien zum Abspeichern seiner Videos benutzt, hat den Vorteil, dass das Format von den meisten Multimedia – Programmen unterstützt wird und daher mit ihnen abgespielt werden kann. Auch heute noch ist AVI im Bereich von DVD – Spielen ein gängiges Format. Andererseits hat es Schwächen durch zwar weit verbreitete, aber fehlerhafte Programme, die ein korrektes Abspielen behindern. Die Architektur des Formats ist nicht mehr zeitgemäß. Besonders wenn die einzelnen Bilder oder Sequenzen nicht in der richtigen Reihenfolge vorliegen, kann es zu Fehlern kommen. Daher wird heute meist ein anderes Format verwendet.

Wer weiter mit dem AVI Format arbeitet, benötigt verschiedene Hilfsprogramme. So ist es oft sinnvoll, AVI Dateien zusammenfügen zu können. Dazu benötigt man ein Programm, das diese Funktion unterstützt. Solche Programme sind eventuell schon standardmäßig auf dem PC vorhanden, wenn dem Betriebssystem ein entsprechend großer Bestand an zusätzlicher Software beigefügt wurde. Solch eine Software gibt es mit Windows Movie Maker inzwischen auch im Windows – Bereich als kostenlose Software oder als Download. Auch andere kostenlos zum Download angebotene Programme gibt es. Wer zwei AVI Dateien zusammenfügen will, öffnet mit einem solchen Programm zunächst die erste AVI Datei, aktiviert dann die Funktion „zusammenfügen“ - dies kann auf Englisch beispielsweise „Append video segment“ heißen – und lädt die zweite Datei dazu. Dann das Ganze noch unter einem neuen Namen speichern, und die beiden AVI Dateien sind vereint. Die neue Datei kann dann abgespielt werden.

Inhalt

Rubriken