Wenn die EDV streikt, kommt Hilfe aus der PC-Werkstatt

Im Zeitalter der elektronischen Datenverarbeitung kommen statistisch gesehen auf jeden deutschen Haushalt mehrere PCs. Wenn etwas nicht mehr funktioniert, wie es soll, ist die Hilfe aus einer PC-Werkstatt sehr wertvoll.

Kaum irgendwo zeigt sich die rasante technische Weiterentwicklung so deutlich wie im Bereich der EDV. Die Computer werden immer kleiner, die multimediale Ausrichtung nimmt immer mehr zu. Der Markt an Note- und Netbooks expandiert, und wenn man die großen Elektronikmessen besucht, wird man von den vielen Neuerungen fast erschlagen.

Was aber tut man als Laie, wenn der eigene Computer streikt? Hier kann ein Anruf bei einer PC-Werkstatt rasch zu einer Lösung führen. Mitarbeiter, die sich mit der Hardware genauso gut auskennen wie mit den einzelnen Softwareanwendungen reparieren, was zu reparieren ist. Aber auch, wenn man erkennen muss, dass die eigene EDV total veraltet ist und eine Neuanschaffung her muss, kann man auf die Hilfe einer Werkstatt für Computer gut zurückgreifen. Immer mehr Computerhändler verkaufen den PC in Einzelteilen, und das ist zum Teil wesentlich preiswerter, als ein komplettes System zu erwerben. Die Softwarelizenzen hat man ja noch vom Vorgängermodell, und das Zusammenschrauben übernimmt dann eben wieder der Fachmann, der es sicher als angenehme Abwechslung zum alltäglichen Reparieren von Computern sehen wird.

Aber wer elektronisch ein wenig bewandert ist, kann sich im eigenen Heim durchaus auch eine eigene PC-Werkstatt einrichten. Das passende Werkzeug, um hier effektiv arbeiten zu können, kann online bezogen werden. Warum also nicht auch selbst mal ein wenig basteln, um sich mehr Erfahrung und Hintergrundwissen über die verschiedenen technischen Möglichkeiten eines Computers anzueignen. Hat man sich erst einmal etwas eingehender mit der Materie auseinandergesetzt, kann man zumindest Erweiterungen wie den Ausbau der Speicherkapazität des Rechners oder den Austausch einzelner Komponenten auch in Heimarbeit durchführen. Und wenn dann wirklich einmal nichts mehr geht, hat man ja die Telefonnummer der freundlichen Werkstatt für Computer noch immer griffbereit.

Inzwischen hat sich in Deutschland ein kleiner Nischenmarkt etabliert. Sich mit einer PC-Werkstatt selbstständig zu machen, wird sicher nicht zum Reichtum führen, könnte aber eine gute Grundlage für eine sichere und ausbaufähige Existenz sein.

Inhalt

Rubriken