DAX-0,06 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,88 %

Rechtzeitig handeln - Antrag auf Altersrente einreichen

Im bürokratischen System verläuft Vieles über so genannte Einträge, Austräge und auch Anträge. Gerade bei zuletzt Genanntem sollte die Frist zur Antragserstellung nicht überschritten werden.

Um eine Rente beziehen zu können, für welche man über Jahrzehnte in bestimmte dafür vorgesehene Versicherungen eingezahlt hat, muss letzten Endes auch ein Antrag gestellt werden. Zudem gilt es zu beachten, dass mehrere Rentenarten bestehen und man sich für die richtige entscheidet. Somit gibt es die normale Altersrente, die Rente, die ausschließlich für Frauen bestimmt ist oder auch jene, von der lediglich Arbeitslose profitieren. Ebenso bestehen erneut anderweitige Vertragsabschlüsse für langjährig Versicherte sowie Schwerbehinderte, zu denen in diesem Zusammenhang auch Erwerbsgeminderte gehören.

Den entsprechenden Altersrentenantrag selbst gibt man beim zuständigen Amt für die Versicherungs- sowie Rentenabteilung auf. Für alle Arten der Vertragsabschlüsse gilt, dass diese mindestens 3 Monate vor dem Erreichen der jeweiligen Altersgrenze aufgesetzt werden müssen. In anderen Fällen kann es zu einer Zahlungsverweigerung seitens des Amtes kommen oder, in leichteren Fällen, zu einer verzögerten Zahlung. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um überhaupt einen Antrag stellen zu können, ist im Internet nachzulesen. Wer über keine Verbindung zum World Wide Web verfügt, kann sich zudem einen Beratungstermin in seinem zuständigen Amt geben lassen.

Zu wichtigen Unterlagen, die bei einem Altersrentenantrag vorgelegt werden müssen, gehören der Ausweis und der letzte Versicherungsverlauf. Ebenso werden Unterlagen zur Berufsausbildung, Geburtennachweise für Kinder, Bankverbindungen und steuerliche Identifikationsnummern benötigt. Auch diese Notwendigkeiten sind online sowie über persönliche Beratungstermine in Erfahrung zu bringen. Ein kleines, oft in Erscheinung tretendes Hindernis stellt der Ausweis hierbei dar. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Gültigkeit bei der Antragstellung nicht abgelaufen ist. Sollte dem so sein, muss vorab ein Neuer beantragt werden, was wiederum Zeit und Kosten mit sich bringt.