Finanzierung ohne Eigenkapital ist möglich

Auch wenn von Experten empfohlen wird, im Rahmen einer Finanzierung stets Eigenkapital mit einzubinden, ist auch eine Finanzierung ohne Eigenkapital durchaus zu realisieren.

Die Finanzierung ohne Eigenkapital ist im Bereich der Immobilienfinanzierung oftmals ein Thema, eher selten in Zusammenhang mit sonstigen Krediten wie Ratenkrediten oder Anschaffungsdarlehen. Die meisten Finanzexperten empfehlen, dass man eine Baufinanzierung beziehungsweise eine Immobilienfinanzierung, wenn es irgendwie möglich ist, nicht ohne vorhandenes Eigenkapital durchführen sollte. Die „Modell-Baufinanzierung“ sieht zum Beispiel vor, dass rund 15-20 Prozent des gesamten Finanzierungsbedarfs durch Eigenkapital abgedeckt sein sollten. Dabei kann es sich um bestehende Guthaben, aber auch um Eigenleistungen in dem Sinne handeln, dass man Installationen oder Teile des Baus selber vornimmt und dadurch Geld für Fachkräfte und Handwerker einsparen kann. Auch wenn oftmals von einer Finanzierung ohne Eigenkapital abgeraten wird, so liegt der eigentliche Unterschied zwischen einer Finanzierung mit und ohne Eigenkapital nur darin, dass die finanzielle Belastung für den Kreditnehmer ohne Eigenkapital natürlich größer ist, weil eine höhere Gesamtsumme durch ein Bankdarlehen finanziert werden muss. Dies verursacht selbstverständlich Kosten, die beim vorhandenen Eigenkapital, welches man in die Finanzierung mit einbringen könnte, nicht entstehen würden. Dennoch kommt es letztendlich nicht darauf an, ob man die Finanzierung ohne Eigenkapital oder mit Eigenkapital durchführt, sondern dass die Darlehensrate tragbar ist. Wenn die Einnahmen- und Ausgabensituation beim Kreditnehmer in dem Sinne nicht „passt“, dass mit der Darlehensrate höhere Ausgaben als Einnahmen vorhanden sind, dann nützt es auch nichts, wenn in die Finanzierung bereits Eigenkapital eingeflossen ist, um die Höhe der Darlehensrate insgesamt zu reduzieren. Auf der anderen Seite kann es genauso gut möglich sein, eine sehr „gesunde“ Finanzierung aufzubauen, wenn das monatlich frei verfügbare Einkommen (deutlich) höher ist als die Kreditrate - und zwar auch ohne Eigenkapital. Als weiterer Aspekt ist auch die Sicherheit des Arbeitsplatzes ein wichtiger Faktor, soweit man heutzutage noch von sicher und unsicher sprechen kann und als wesentlich bedeutender zu bewerten, als die Tatsache, ob Eigenkapital vorhanden ist oder nicht. Die so genannte Vollfinanzierung, also die Finanzierung ohne Eigenkapital, muss also nicht zwangsläufig negativ sein und zu einem erhöhten Kreditrisiko führen.

Inhalt

Rubriken