DAX+0,06 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-1,90 %

Kfz-Versicherungsvergleich regelmäßig durchführen

Bei den Versicherungstarifen im Kfz-Bereich gibt es immer wieder größere Schwankungen nach unten und nach oben. Es lohnt sich daher, regelmäßig nach günstigen Angeboten Ausschau zu halten und dann zu wechseln.

Die Versicherungsgesellschaften waren es lange Zeit gewohnt, dass sich ihre Kunden vor allem durch eines auszeichnen: eine lang währende Vertragstreue. Wer erst einmal bei einem Versicherungsunternehmen eine Police unter Dach und Fach hatte, der wechselte eher selten im Lauf der Zeit zu einer anderen Assekuranz. Schließlich ist ein Vertragsabschluss ja immer auch mit einigem Aufwand für das Einlesen in die Vertragskonditionen, für das Ausfüllen von Anträgen, den Postversand usw. verbunden. Ein konkreter Anlass für den Wechsel bestand vielleicht, wenn Tariferhöhungen durchgeführt wurden. Doch insgesamt tendiert der Durchschnittsverbraucher schon aus Bequemlichkeit dazu, einen abgeschlossenen Versicherungsvertrag kontinuierlich weiterlaufen zu lassen.

Dabei ist das Sparpotenzial gerade bei Autoversicherungen oft nicht gering. Wer einen günstigen Anbieter findet, spart ohne Weiteres schnell dreistellige Geldbeträge. Vergleichen lohnt sich also generell und das quer durch alle unterschiedlichen Kfz-Versicherungssparten. Ein Versicherungsvergleich sollte dabei aber nicht nur bei einem neuen Vertragsabschluss stattfinden. Am besten schaut man mindestens jedes Jahr, wie die aktuellen Marktbedingungen sind. Denn ein Kündigungsrecht ohne besondere Gründe besteht in der Regel ohnehin immer rund um den Jahreswechsel. Wenn man es sich zur Gewohnheit macht, sobald im Herbst die Blätter fallen, einen Blick in die Versicherungslandschaft zu werfen, lassen sich die dauerhaften Autokosten ganz beträchtlich senken. Denn auch die Assekuranzen haben längst bemerkt, dass die Wechselwilligkeit bei den Verbrauchern steigt. Immer neue Tarif-Optionen und vorteilhafte Angebote sind daher auf dem Markt.

Nicht zuletzt durch die Auswahl eines Vertrages mit genau abgepassten Einzelkonditionen ist dabei für den jeweiligen Autobesitzer manche Optimierung möglich. Denn ob man Garagenbesitzer ist, in welcher Region man wohnt und auf wie viel Durchschnittskilometer jährlich man kommt, das ist für die Beitragshöhe maßgeblich entscheidend. Wie wenig oder stark solche Merkmale bei der Tarifgestaltung zur Geltung kommen, unterscheidet sich von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft ebenfalls. Wer hier das günstigste Angebot genau für seine Voraussetzungen ausfindig macht, kann dann natürlich satte Preisvorteile mitnehmen. Und da auch bei diesen Teilbestimmungen immer wieder viel im Fluss ist, macht ein Detailvergleich mehrerer Anbieter auch immer wieder aufs Neue Sinn.

Doch wer schafft es, die Einzelkonditionen schon nur von vier oder fünf Versicherungen bis in alle Kleinigkeiten regelmäßig zu durchforsten, ohne sehr viel Zeit zu investieren? Das geht nur, wenn man von Beginn an klare Vorstellungen über seine besonderen Tarifwünsche hat. Wer erst noch lange überlegen muss, ob er eher eine Vollkaskoversicherung oder eine Teilkaskoversicherung für den Wagen abschließen will oder welche Einzelleistungen er jeweils im Versicherungsumfang enthalten haben möchte, für den wird ein Detailvergleich natürlich zu einer sehr langwierigen Angelegenheit. Hat man allerdings ein genaues Versicherungsprofil (am besten Notizen machen!), lässt sich ganz gezielt nach den besten Angeboten fahnden. Das schließt nicht aus, dass man bei der Recherche dann auch das eine oder andere vorteilhafte Alternativ-Angebot entdeckt. Aber für den regelmäßigen Vergleich hat man so große Vorteile.