DAX+0,47 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-0,83 %

Als Ausländer Immobilien auf den Philippinen erwerben

Die Philippinen sind ein Inselstaat im Pazifik, welcher zu Ostasien gehört. Die Inselsgruppe ist sehr beliebt bei Touristen, viele überlegen sich auch dauerhaft dort niederzulassen.

Der Inselstaat im Pazifik hat eine große Tourismusindustrie. Auf etwa 880 der über 7.000 Inseln findet man größere Siedlungen und Städte, einige kleine Inseln sind aber nicht bewohnt oder stehen unter Naturschutz. Erschließungsmaßnahmen für Bauland sind im Gange, weil sich zahlreiche Touristen dauerhaft auf den Philippinen niederlassen möchten. Auch Geschäftsreisende suchen oft Immobilien für einen Daueraufenthalt in dem ostasiatischen Staat, wobei diese eher Häuser oder Wohnungen in den größeren Städten kaufen möchten. Gute Angebote in den Städten sind oft wesentlich teurer als Häuser im Inland oder in kleineren Dörfern, weil dort die Infrastruktur deutlich schlechter ist.

Als Außenstehender fragt man am besten einen heimischen Makler, wenn man eine Immobilie erwerben möchte. Dieser kennt sich in der Regel beim örtlichen Preisniveau aus und kann wichtige Tipps bei der Suche nach dem passenden Objekt geben. Man sollte aber nicht erwarten, dass alle Häuser oder Wohnungen auf den Philippinen westlichen Standards genügen, wobei es auch Luxusobjekte zu kaufen gibt.

Inhalt

Rubriken