DAX+0,59 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,86 %

Fototapete – Eine besondere Tapete hält sich am Markt

Lange Zeit hatte die Fototapete einen etwas zweifelhaften Ruf, denn in den 1970er Jahren waren es eher die Motive von Palmenständen, die Wohnungen zieren sollten, allerdings häufig genau das Gegenteil erreichten.

Die Fototapete besteht im Regelfall aus Papier oder auch aus einem hochwertigeren Vliesmaterial. Ihre Bezeichnung hat die Fototapete deshalb, weil hier im Regelfall Fotos großformatig aufgebracht sind. Allerdings kann sich die Fototapete auch durch Motive der klassischen Kunst, Illustrationen oder besonders auffällige Designs auszeichnen. Genau hier liegt die mittlerweile wieder steigende Beliebtheit der Fototapete begründet, die aufgrund teilweise sehr naiver Fotomotive in den 1970er Jahren ihren Ruf als stilvolles Wohnelement eingebüßt hatte. Den Gegensatz zur Fototapete stellt die Motivtapete dar, die mit einem wiederkehrenden, häufig auch großformatigen, Motiv bedruckt ist, trotzdem nicht als Fototapete gilt. Die Fototapete ist übrigens keine Erfindung des 20. Jahrhunderts, denn schon aus dem 17. Jahrhundert sind bildliche Darstellungen auf Tapeten nachweisbar. Ihre große Verbreitung erfuhr die Fototapete allerdings in den 1970er Jahren, als sie Wohnungen und auch Partykeller gestaltete, was allerdings in den 1980er Jahren schon als hoffnungslos altmodisch galt. Der Retro-Look brachte ab dem Jahr 2005 die Fototapete, allerdings in neuen Designs, zurück.

Dank Internet sind inzwischen Fototapeten selbst gestaltbar. Mit individuellen Motiven können sich die Tapeten selbst gestalten lassen und so kann die Fototapete dann mit dem eigenen Konterfei oder auch einem anderen gewünschten Motiv versehen die Wand zieren. Der Fachhandel und auch die Onlineangebote bieten viele verschiedene Motive für die Fototapete an, die dann selbst gestaltet werden kann. Besonders beliebt sind inzwischen eher die Schwarz-Weiß-Fotografien als Motive für die Fototapete. Als Material ist heute das Papier oder Vliesmaterial in Verwendung. Während die Fototapete aus Papier auf ein dünnes Material aufgebracht ist, wird diese Tapete im Regelfall in selbst kombinierbaren Quadraten angeboten. Die Vliestapete hingegen wird in Bahnen angeboten. Zudem ist sie aus deutlich reißfesterem Material hergestellt und damit hochwertiger in der Qualität. Die Auswahl der Fototapete wird durch die Art der Anbringung, der Struktur und auch der Bedruckbarkeit des Materials bestimmt. Die Papiertapete ist preiswerter und schwieriger zu verarbeiten, während die teurere Vliestapete deutlich einfacher auch von Heimwerkern angebracht werden kann und auch eine größere Haltbarkeit aufweist.

Inhalt

Rubriken