DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Kinderhochstuhl gesucht: Auf was man achten sollte

Mit einem Kinderhochstuhl nehmen die Kleinen ganz bequem am Mittagstisch Platz. Ab welchem Alter Kinder auf einem Hochstuhl sitzen dürfen und welche verschiedenen Modelle im Fachhandel erhältlich sind.

Ein Kinderhochstuhl hat extra lange Beine, um den Nachwuchs auch bequem am Tisch sitzen zu lassen. Mit dem richten Hochstuhl sitzen die Kleinen sicher bei Tisch und genießen ihre erhobene Sitzposition wie kleine Könige oder Prinzessinnen. Im Fachhandel werden verschiedene Modelle angeboten zwischen denen die Eltern meist die Qual der Wahl haben. Tatsächlich gibt es einige Punkte beim Kauf zu beachten, von denen an erster Stelle natürlich die Sicherheit steht.

Die Hersteller kennzeichnen ihre Kinderhochstühle nach Alter und Größe, um Eltern die Auswahl im Fachhandel zu erleichtern. Die Altersangabe ist dabei aber nur bedingt aussagekräftig, da sich die Kleinen mit steigendem Alter in ihrer Größe um bis zu 20 Zentimeter voneinander unterscheiden. Auch die Größenangaben sind nur bedingt aussagekräftig beim Kauf. Wichtig ist, dass das Kind im Stuhl einen sicheren Halt genießt und bequem sitzen kann. Am besten nehmen Eltern ihren Sprössling also ins Kinderfachgeschäft mit und lassen das Kind selbst Probe sitzen. Gegen einen Ausflug in den Spielzeugladen haben die Kleinen garantiert nichts einzuwenden.

Ein Kinderhochstuhl kommt erst in Frage, wenn das Kind allein sitzen kann. Unschlüssige Eltern sollten lieber ein paar Wochen warten, bis sie den Nachwuchs an den Hochsitz gewöhnen – die Sitzposition kann sich ansonsten negativ auf die Entwicklung der Wirbelsäule auswirken. Eine geformte Lehne ist dabei nicht notwendig. Wichtig sind hingegen Fußstützen, die einer schlechten Haltung entgegen wirken. Mit einer zusätzlichen Rückenlehne kann die Auflagefläche der Beine verkürzt werden – und wächst schließlich mit. Am pflegeleichtesten sind Kinderhochstühle aus Kunststoff, die bequemsten Eigenschaften haben hingegen Stoffbezüge, die sich aber auch waschen lassen.

Der Kinderhochstuhl muss fest und sicher auf einem ebenen Untergrund stehen und darf nicht kippeln. Für die Kleinen lauert hier eine hohe Verletzungsgefahr. Auch scharfe Kanten sind tabu. Kinderhochstühle aus einem massiven Holz bieten die beste Stabilität – lassen sich mit ihren Stoffbezügen aber nicht so einfach reinigen wie ein Kinderstuhl aus Kunststoff. Eine Investition lohnt sich besonders in einen massiven, mitwachsenden Hochstuhl aus Holz, der solange nutzbar ist, bis die Kleinen auf einem normalen Stuhl sitzen können.