checkAd

Zerlegte Möbel lassen sich viel besser transportieren

Sollen große und sperrige Möbel beispielsweise bei einem Umzug transportiert werden, dann bietet es sich an, diese auseinanderzunehmen, denn zerlegte Möbel lassen sich wesentlich leichter transportieren.

Die meisten Menschen ziehen mindestens einmal in ihrem Leben in eine neue Wohnung. Manche von ihnen tun dies sogar recht häufig. In den meisten Fällen wird die gesamte Wohnungseinrichtung mitgenommen. Schließlich ist es nicht immer sinnvoll, für die neue Wohnung auch neue Möbel zu kaufen. Meist sind die aktuellen Möbel auch noch völlig in Ordnung.

Befinden sich unter den Einrichtungsgegenständen allerdings große und sperrige Schränke, treten die ersten Schwierigkeiten auf. Denn gerade die sperrigen Stücke stellen viele Transporteure vor schier unlösbare Aufgaben. Große und schwere Schränke lassen sich nicht nur nicht tragen. Sie passen auch oft nicht durch die Türen. Hat man Türen doch geschafft, wartet das nächste Problem bereits im Treppenhaus. Hier scheitert das Unterfangen in der Regel daran, dass man den riesigen Schrank um das Geländer bugsieren muss.

In solchen Fällen ist es immer ratsam, die Möbel auseinanderzunehmen. Zerlegte Möbel sind wesentlich praktischer und handlicher. Die Einzelteile lassen sich viel angenehmer tragen und platzsparender transportieren. Allerdings sollte man im Falle mehrerer Schränke darauf achten, dass die Teile nicht durcheinandergeraten. Bei den einzelnen Schrankteilen ist das sicher noch kein Problem. Jedoch gehören zu jedem Schrank bekanntlich verschiedene Schrauben und andere Kleinteile, die auch in der neuen Wohnung beim Aufbau der Möbel auffindbar sein sollten. Werden die untereinander vermischt, kann das schließlich zu einem heillosen Durcheinander führen. Am besten legt man diese kleinen Teile in Plastiktüten und befestigt diese mit einem Klebeband an einem der Schrankteile. Dann lässt sich später alles ganz einfach wieder zuordnen. Anders als die großen sperrigen Stücke lassen sich zerlegte Möbel auch viel leichter im Umzugswagen verstauen. Die einzelnen Bretter können aneinandergestellt werden und nehmen nicht so viel Platz weg wie sperrige Möbel. Bei kleinen Wohnungen mit wenigen Einrichtungsgegenständen reicht dann häufig schon ein kleiner Transporter für den kompletten Umzug. Würden die Schränke in zusammengebauten Zustand auf die Reise gehen, bräuchte man dafür unter Umständen schon einen LKW.

Inhalt

Rubriken