Der Fritz Wlan Repeater ist weit verbreitet

Die kabellose Datenübertragung, also per Wlan (Wireless Lan) ist heute sehr weit verbreitet. Der Fritz Wlan Repeater trägt dazu bei, die Reichweite der Wlan-Netze deutlich zu erhöhen, Wände stellen kein Hindernis dar.

Die kabellose Datenübertragung hat seit einiger Zeit auch im privaten Umfeld Einzug gehalten. Doch was in der Theorie immer so schön klingt, kann in der Praxis zu einem oft schwierigen Unterfangen werden. Wände und Decken, sowie der in den meisten Gebäuden befindliche Stahl sorgen dafür, dass die Reichweite des Wlans unter Umständen empfindlich eingeschränkt wird. Das kann sogar soweit gehen, dass es nicht möglich ist, in verschiedenen Räumen oder mehreren Etagen Wlan zur Verfügung zu stellen. Doch diesem Problem kann heute auch aus kommerzieller Sicht Abhilfe geschaffen werden. Der ambitionierte Bastler wird sich sicher gern die Zeit nehmen, um sich eine kleine Antenne zu bauen, um die Reichweite erhöhen zu können. Einfacher geht es da mit dem Fritz Wlan Repeater.

Dieser Repeater ist äußerst leistungsfähig und arbeitet zudem auch mit Wlan-Routern zusammen, die nicht aus dem Hause AVM stammen. Neben der reinen Datenübertragung stehen aber noch zusätzliche Funktionen zur Verfügung. So ist der Fritz Wlan Repeater N/G in der Lage, Musik von einem PC zu einer angeschlossenen Stereoanlage zu übertragen. Die Konfiguration des Repeaters ist, wie bei den meisten Fritz-Produkten, relativ einfach. Verwendet man die neuesten Modelle der Fritzbox, genügt es, den Repeater an das Stromnetz anzuschließen und die Taste für Wlan zu drücken. Oft werden aber ältere Fritzboxen verwendet, so dass eine entsprechende Konfiguration des Repeaters notwendig wird. Aber auch hier liegen keine größeren Stolpersteine im Weg. Ein umfangreiches Booklet gibt erschöpfend Auskunft über eventuell offene Fragen.

Der ideale Aufstellort für einen Repeater ist die halbe Strecke zwischen Router und dem Endgerät. Allerdings hängt dies stark von den räumlichen Gegebenheiten ab, in denen das Netzwerk installiert werden soll oder bereits installiert ist. Da der Repeater für den Betrieb Strom benötigt, ist der Stromverbrauch des jeweiligen Modells - beim Fritz Wlan Repeater N/G liegt er etwa bei drei bis vier Watt - ein Kriterium für eine Kaufentscheidung.

AVM hat schon mehrere Repeater-Modelle auf den Markt gebracht. Alle Geräte sind solide gearbeitet und entsprechen durchaus den alltäglichen Anforderungen im Betrieb. Wer Windows verwendet, kommt bei dem N/G-Repeater noch zusätzlich in den Genuss des Streamings von Musikdateien. Auch für einen ungeübten Anwender ist es ohne Probleme möglich, das Gerät richtig zu konfigurieren und zu bedienen.