checkAd

Festgeld-Zins: Angebote per Online-Recherche finden

Wer sein Kapital auf einer Bank deponieren und Zinsen erwirtschaften möchte, kann ein Festgeld-Konto eröffnen. Zahlreiche Informationen dazu findet man durch eine Recherche im Internet.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sein Kapital anzulegen. Man kann z. B. in eine wertstabile Immobilie investieren. Auch der Kauf von Aktien und die Anlage in Fonds sind beliebt. Wer jedoch eine Anlagemöglichkeit sucht, die möglichst risikoarm ist, kann sich alternativ dazu für ein Festgeld-Konto entscheiden. Festgeld-Konten zeichnen sich dadurch aus, dass für das angelegte Kapital ein relativ hoher Zinssatz berechnet wird. Der Eigentümer kann jedoch nicht nach Belieben über das Geld verfügen, sondern muss es für einen vertraglich vereinbarten Zeitraum fest anlegen. Während dieser Zeit muss das Kapital zum vereinbarten Zinssatz auf dem Konto verbleiben.

Wer sich für das Thema Festgeld interessiert, kann sich z. B. im Internet ausführlich informieren. In der Regel ist für die potenziellen Anleger vor allem der Zinssatz von Interesse. Schließlich möchte man möglichst hohe Rendite erzielen. Um sich einen schnellen Überblick über verschiedene Angebote zu verschaffen, kann man eines der sogenannten Vergleichsportale nutzen. Auf diesen werden die Angebote unterschiedlicher Banken gegenübergestellt. Oft geschieht dies in Tabellenform, was einen übersichtlichen Abgleich der Vertragsdaten möglich macht. In diesen Tabellen werden die verschiedenen Banken aufgelistet und man findet Informationen darüber, zu welchen Konditionen man ein Konto für Festgeld eröffnen kann. Die Höhe der Zinsen wird in den meisten Fällen auch genannt, da sie für viele Anleger ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für einen der Anbieter ist.

Sollte man sich für eine der Banken entschieden haben, ist die Vereinbarung eines persönlichen Gesprächstermins sinnvoll. Man sollte sämtliche Unklarheiten besprechen, bevor man die Unterlagen zur Eröffnung eines Festgeld-Kontos unterzeichnet. Auch das Kleingedruckte gilt es genau zu lesen, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Besonderes Augenmerk sollte der Kunde auf die Vereinbarungen bezüglich der Zinsen legen. Auch das Thema Freistellungsauftrag wird oftmals im Rahmen eines Beratungsgespräches erörtert, denn Zinsen gelten als Kapitalerträge und es gibt dazu zahlreiche steuerliche Bestimmungen.

Die Eröffnung eines Kontos nimmt in der Regel nur wenige Tage in Anspruch. Der Kunde muss neben den ausgefüllten Antragsunterlagen meist als Identifikationsnachweis auch eine Kopie des Personalausweises einreichen, damit die Bank den Kunden registrieren kann. Sobald das Konto eröffnet wurde, erhält der neue Kunde die entsprechenden Unterlagen, z. B. die Zugangscodes zum Online-Banking, die Kontonummer und weitere Informationen.

Inhalt

Rubriken