Deutsche BKK - eine Krankenkasse nicht nur für Gesunde

Durch eine Satzungsänderung will die Deutsche BKK der heutigen Gesundheitspolitik gerecht werden und sich verstärkt um kranke Versicherte kümmern, denn die Gesellschaft wird immer älter und somit auch öfter krank.

Die Deutsche BKK zählt zu den größten gesetzlichen Krankenkassen. Sie entstand durch eine Fusion der einzelnen Betriebskrankenkassen der Deutschen Post, von Volkswagen und der Deutschen Telekom. Nicht nur Singles und Paare zählen zum Kundenklientel - auch Familien, Auszubildende, Studenten sowie BestAger sind unter den Kunden zu finden. Bei den Leistungen unterscheidet man in vier Kategorien: die Vorsorge, die Behandlung, die Nachsorge und spezielle Plusprogramme (DMP).

Wer kann sich bei Deutschen BKK versichern? Als Mitglied werden aufgenommen Studenten, Arbeitsnehmer, Auszubildende, Freiwillige Versicherte und Rentenantragsteller, Selbstständige und Rentner. Auch eine Familienabsicherung ist im Versorgungsplan.

Der Tarif bzw. die Beiträge richten sich nach der jeweiligen Kategorie, in der man eingestuft ist. Service wird bei der Deutschen BKK groß geschrieben, ob nun über eine individuelle Beratung in einem der vielen Servicecenter oder mit der Bereitstellung der elektronischen Gesundheitskarte, auf der viele Patienteninformationen gespeichert und schnell verfügbar sind. Hilfe und Beratung kann man in den Geschäftsstellen finden - aber auch bei den Fachärzten erhält man kompetente Auskunft zu Fragen, die einen beschäftigen.

Viele Informationen stellt die Deutsche BKK auch online zur Verfügung. Dazu muss man einfach die Plattform anwählen, und dann kann man die gewünschten Daten abrufen, ob es sich dabei nun um die eigenen Daten handelt oder zum Beispiel die entstehenden Kosten einer Behandlung.

Auch wird man beraten, wenn man in den Urlaub fahren möchte: Dazu gehört Impfschutz, richtige Ernährung, Tipps, was bei Flugreisen zu beachten ist sowie die Bereitstellung einer Auslandsnotrufs. Vor allem die Gesundheitsgarantie zeichnet die Deutsche BKK aus sowie ein praktischer 24-Stunden-Service. Bei Verlust der elektronischen Karte wird innerhalb von drei Tagen einen neue zu Verfügung gestellt. Unterstützung bekommen aber auch die Arbeitgeber zum Auslandsservice, zum Gesundheitsmanagement oder zur gesamten Sozialversicherung.

Inhalt

Rubriken