DAX+0,69 % EUR/USD-0,56 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+0,01 %

Günstige Leasingangebote für Gewerbe und Privat

Wer wirklich günstige Leasingangebote sucht, der muss schon ein bisschen mehr vergleichen als nur auf die monatlich auf den Vertrag zu zahlenden Raten zu achten.

günstige leasingangebote
Foto: © Henry Keßler / http://www.pixelio.de

Wenn man besonders günstige Leasingangebote finden möchte, muss man natürlich zuerst einmal wissen, wodurch diese sich überhaupt auszeichnen. Hier sollte nicht nur die Höhe der monatlichen Raten berücksichtigt werden. Man sollte auch darauf schauen, welche Leistungen über diese Zahlungen abgedeckt werden. Ist es nur die reine Leihgebühr oder sind darin schon Versicherungen und planmäßige Durchsichten mit enthalten? Wer kommt für eventuelle Reparaturen von Verschleißteilen auf, wenn diese außerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist der Händler und Hersteller anfallen?

Ein weiterer Fakt, der günstige Leasingangebote kennzeichnet, ist die Option auf einen Kauf des Fahrzeuges nach Ablauf der Leasingfrist. Dabei hat man den Vorteil, dass man die Vorteile und Tücken des Fahrzeuges bereits kennt, was bei einem Kauf eines Gebrauchtwagens auf dem herkömmlichen Weg nicht der Fall wäre. Dabei sollte schon von vornherein im Leasingvertrag eine konkrete Ablösesumme gefordert werden. Günstige Leasingangebote besitzen auch Klauseln, durch die der Kunde das Recht bekommt, vorzeitig ein anderes Fahrzeug beispielsweise mit der Verlängerung auf die ursprüngliche Leasingdauer bekommen zu können. So bleibt man flexibel, was die Art und Größe des geleasten Fahrzeugs betrifft.

Und noch etwas zeichnet gute Leasingangebote aus. Dabei handelt es sich um die Zahl der innerhalb eines bestimmten Zeitraumes möglichen Kilometer, die der Nutzer laut Vertrag fahren darf, ohne noch einmal zuzahlen zu müssen. Sie sollte möglichst großzügig bemessen sein.

Der Großteil günstiger Leasingangebote richtet sich an gewerbliche Kunden. Ursache sind hier vor allem steuerliche Regelungen. Beim Kauf eines Fahrzeuges müsste der Gewerbetreibende nämlich das Fahrzeug in seiner steuerlichen Buchführung mit Abschriften in den Kosten erfassen. Die Kosten, die für einen Leasingvertrag über ein Fahrzeug anfallen, kann er direkt und sofort von der Steuer absetzen. Das gilt auch für den Anteil der Mehrwertsteuer, die er sofort als entrichtete Vorsteuer in seiner Umsatzsteuererklärung geltend machen kann.

Inhalt

Rubriken