DAX+0,80 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,36 %

Garten Rasenersatz: die Alternative zum klassischen Zierrasen

Ersatz für den Zierrasen gibt es in Form Garten Rasenersatz – niedrigen, immergrünen Stauden, die sich oft mit weniger Sonne begnügen als der Rasen, dennoch begehbar sind und teilweise sogar duften, wenn man sie betritt.

Nicht immer eignet sich der klassische Zierrasen für eine Fläche im Garten, sei es, weil diese zu klein oder aber auch zu schattig für den Rasen ist. Für diesen Fall gibt es eine Reihe von Pflanzen, die sich als Garten Rasenersatz eignen. Manche von ihnen sind sogar trittfest und bieten eine schöne Abwechslung zum normalen grünen Rasen. Auch brauchen viele dieser Pflanzen weniger Wasser, müssen also in den heißen Monaten weniger oder gar nicht gegossen werden.

Als Spielwiese eignet sich Garten Rasenersatz nicht, und auch beim regelmäßigen Begehen entstehen mit der Zeit Wegspuren. In diesem Falle ist es besser, einige Platten als Fußtritte zu legen.

Als duftende Alternative zum Rasen haben sich unter anderem die verhältnismäßig trittfeste Rasenkamille, das kriechende Bohnenkraut oder die Teppich-Poleiminze bewährt. Vor allem der Thymian ist in verschiedensten Sorten wie Zitronen-Thymian, Lavendel-Thymian oder Kümmelthymian ebenfalls dafür geeignet. Weitere immergrüne Pflanzen wie Sternmoos, Mauerpfeffer oder Scheinknöterich bilden ein dekoratives Polster, das sich als Rasenersatz anbietet.

Um einen solchen Duftteppich oder einen immergrünen Bodendecker anzulegen, bereitet man den Boden genauso vor, als würde man ihn mit Stauden bepflanzen. Die Erde muss frei von Wurzeln und Unkraut sein und je nach Anspruch der Pflanze entweder mit Sand oder mit Gartenkompost angereichert werden. In den gelockerten Boden werden dann je nach Pflanzenart 10 – 25 Pflanzen pro Quadratmeter gepflanzt. Damit das Unkraut keine Chance hat, sollten gerade die langsam wachsenden Pflanzen dicht genug gepflanzt werden. Einmal gut angewachsen, müssen sie aber auch in Schach gehalten werden, denn einige davon wachsen üppig und könnten sich auch in den Beeten ausbreiten, wo sie nicht erwünscht sind.

Die Gestaltung des Gartens mit Rasenersatz bietet viele Möglichkeiten. Nicht nur Standorte können so mit extremen Verhältnissen pflegeleicht begrünt werden, auch kann man mit den verschiedenen Farbschattierungen der immergrünen Bodendecker Abwechslung in den Garten bringen.