DAX-0,54 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

Pflanzen richtig umtopfen in große Blumenkübel

Hübsche, große Blumenkübel bieten nicht nur den Pflanzen ein Zuhause, sondern sehen auf der Terrasse auch richtig gut aus. Als beste Zeit zum Umtopfen der Pflanzen in größere Kübel bietet sich das Frühjahr an.

Sie sind das Highlight auf jeder Terrasse und in jedem Garten: reich bepflanzte Blumenkübel. Hübsche Blumenkübel werden heute nicht mehr nur aus Kunststoff und Keramik angeboten, sondern bringen im angesagten Zink- oder Fiberglas-Design neuen Pepp in den Außenbereich. Im Gartenfachhandel sind heute schöne Blumenkübel in allen Größen, Formen, Farben und Materialien erhältlich.

Besonders modern wirken Blumenkübel aus Zink. Die stabilen Kübel aus verzinktem Blech neigen nicht zu Rost und können auch bei kälteren Temperaturen draußen verbleiben. Zinkblumenkübel eignen sich mit ihrem klaren, schnörkellosen Design besonders gut für moderne Gärten, Terrassen und Wintergärten. Liebhaber moderner Gärten und Terrassen dürften auch aus dem wachsenden Angebot an Blumenkübeln aus Fiberglas ihr neues Gestaltungshighlight für den Außenbereich finden. Fiberglasblumenkübel sind im Vergleich zu anderen Materialien sehr leicht und absolut wetterfest. Weder Sonne, noch Regen oder Kälte können dem stabilen Fiberglas im Außenbereich etwas anhaben. Beliebt sind im Außenbereich auch Blumenkübel aus Edelstahl, die in allen Formen von Rund bis eckig angeboten werden. Der Klassiker aus Ton ist ebenfalls in großen Sortimentern erhältlich. Blumenkübel aus Plastik sind zwar pflegeleicht und billig, können mit ihrer Optik aber oft nicht ganz überzeugen.

Große Blumenkübel können direkt auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Garten aufgestellt werden. Mehrere Blumenkübel im hübschen Arrangement bilden ein gestalterisches Highlight in jedem Außenbereich. Für die meisten Pflanzen bietet sich das Frühjahr zum Umtopfen in einen größeren Kübel an. Alle größeren Pflanzen sollen im Abstand von zwei bis drei Jahren in ein neues Substrat umgetopft werden. Neben Tontöpfen greifen die meisten Gartenfreunde hier auf Plastiktöpfe zurück, die passgenau für große Blumenkübel angeboten werden. Alle Pflanzen werden bei trockener Erde umgetopft. Die Pflanze wird vorsichtig aus dem Topf befreit, wobei die Wurzeln nicht verletzt werden dürfen. Bei großen Pflanzen, die sich schlecht umtopfen lassen, kann auch regelmäßig die oberste Erdschicht im Topf erneuert werden.