checkAd

Sitzen mit Komfort – der Chefsessel

Als Chefsessel bezeichnet man besonders komfortable Bürostühle, die auch nach gesundheitlichen Aspekten konstruiert und gestaltet sind.

Wer hat noch keinen neidischen Blick auf den bequemen Chefsessel geworfen, wenn er zu einer Besprechung ins Büro des Abteilungsleiters oder Firmenchefs gerufen wurde? Es gibt wohl kaum jemanden, der die Frage verneinen würde, denn es ist leider auch heute noch üblich, dass die „niederen“ Bürokräfte häufig mit billigem Mobiliar auskommen müssen, das auf Dauer für Verspannungen und in der Folge für die Volkskrankheit Rückenschmerzen sorgt.

Der klassische Chefsessel hat so einige Eigenheiten, die auch das Ganztagssitzen hier zur wirklich entspannenden Sache machen, wenn man von der Verantwortung und dem hohen zu bewältigenden Aufgabenberg der höheren Managementebene einmal absieht. Die technischen Raffinessen beginnen bei einer ergonomisch geformten Sitzfläche, die sich in der Höhe stufenlos verstellen lässt. Häufig kann man sogar die Neigung der Sitzfläche verändern und sie so perfekt an die ganz persönlichen körperlichen Voraussetzungen anpassen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es die gesündeste Lösung wäre, den Chefsessel auch gleich mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch zu kombinieren.

Ein weiterer gesundheitsförderlicher Aspekt sind die Armlehnen. Auch hier sollte man vor einem Kauf genau schauen, welche Form und Höhe der eigenen Körperhaltung am nächsten kommt. Der eine Schreibtischarbeiter bevorzugt die geraden Formen, während der Andere die gerundeten Formen zu schätzen weiß. Ideal ist es, wenn auch sie sich von der Höhe an die körperlichen Voraussetzungen des Nutzers anpassen lassen. Sie müssen fest verankert sein, weil sie auch zur Stabilisierung des Nutzers beitragen.

So mancher Chefsessel besitzt eine integrierte Wippe. Dabei handelt es sich um eine federnde Mechanik in der oft hoch gezogenen Lehne, die es ermöglicht, sich beim Nachdenken entspannt anlehnen zu können, ohne etwas an den Einstellungen ändern zu müssen. Die Rückenlehne sollte von der Form her den natürlichen Kurven des Rückens folgen und vor allem im Bereich der Lenden stützen, denn das sorgt für eine aufrechte Sitzhaltung, die dazu beiträgt, die Belastungen für die Bandscheiben zu reduzieren.

Der besonders praktische Chefsessel besitzt einen mittigen Fuß, an dem fünf Arme mit stabilen Doppelrollen befestigt sind. Die Rollen sollten nicht allzu klein vom Durchmesser sein, weil sie sich sonst auf dicken textilen Bodenbelägen nur schwer bewegen lassen. Sie sollten stabil sein, aber von der Fläche her nicht über die Sitzfläche hinausragen.

Inhalt

Rubriken