Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,92 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,36 % Öl (Brent)-0,49 %

Wie kann ich eigentlich meine IP-Adresse ändern?

Viele Computerbenutzer wissen nicht, wie man seine IP-Adresse ändern kann. Dabei ist es nicht sonderlich schwer, entsprechende Einstellungen über die Netzwerkkonfiguration vorzunehmen.

Die IP-Adresse ist so etwas wie die Hausnummer der Computerkomponenten in einem Netzwerk. Es ist dabei nicht von Bedeutung, ob das Netzwerk kabelgebunden oder kabellos aufgebaut wird, wie bei den weitverbreiteten WLAN-Netzwerken. Jedes Gerät im Netzwerk benötigt seine eigene IP-Adresse, die es von anderen Geräten unterscheidbar macht und die Kommunikation untereinander erlaubt. In einigen Fällen ist es notwendig, dass der Benutzer seine IP-Adresse ändern kann. Doch wie werden solche Änderungen im System vorgenommen?

Eine Änderung der IP-Adresse wird dann notwendig, wenn es bei der Zuordnung der Adressen zu Konflikten gekommen ist. Die Konflikte können daraus resultieren, dass eine IP-Adresse zweimal vergeben wurde oder dass Geräte sich in unterschiedlichen Namensräumen befinden, weshalb sie sich nicht gegenseitig "sehen" können. Der Aufbau einer IP-Adresse folgt dabei immer dem Schema „xxx.xxx.xxx.xxx“, wobei jedes x für eine Ziffer steht. Damit Geräte sich im Netzwerk gegenseitig erkennen können, dürfen sich bei den Adressen nur die letzten drei Ziffern voneinander unterscheiden und eine Adresse darf nicht zweimal vergeben werden.

Man kann die IP-Adresse ändern, nicht nur bei PCs und Notebooks, sondern auch bei Routern, Druckern und allen anderen Geräten, die Teil des Netzwerks sind. An einem PC etwa muss man über die Systemsteuerung auf die Eigenschaften des Netzwerkadapters zugreifen und dort wiederum die Einstellungen für das TCP/IP-Protokoll der Version 4 ändern. Hier lässt sich entweder eine feste IP-Adresse vergeben oder man kann einstellen, dass die Adresse automatisch von einem DHCP-Server bezogen werden soll. Dieser kann z. B. der Drahtlosrouter im Netzwerk oder jeder andere Server sein. In der Regel ist es nicht notwendig, dessen Adresse als Gateway gesondert anzugeben.

Wenn die Einstellungen nun gespeichert worden sind, kann es notwendig sein, den Netzwerkadapter neu zu starten, damit die Einstellungen übernommen werden. Je nach Betriebssystem ist dieses auch ohne Neustart möglich und wird vom System automatisch vorgenommen. Danach kann dann im Netzwerk auf das Gerät mit der neuen Adresse zugegriffen werden.