checkAd

Der Zaun schützt Grundstücke vor ungebetenen Gästen

Kaum ein Grundstück, sei es ein privates oder ein Firmengelände, ist nicht durch einen Zaun geschützt. Zäune schützen vor Eindringlingen, aber auch davor, dass Kinder oder Haustiere das Grundstück verlassen können.

Ein Zaun schützt private und öffentliche Grundstücke sowie Firmengelände vor Eindringlingen. Mehr dem Schutz der Personen außerhalb des Grundstücks als vor Eindringlingen dient ein Zaun, der ein Grundstück umgibt, auf dem Tiere gehalten werden. Die Pferdekoppel oder die Kuhwiese zum Beispiel sind in der Regel von einem Stacheldrahtzaun umgeben, um die Tiere am Verlassen der Weiden zu hindern. Dasselbe gilt aber für Gärten, in denen sich regelmäßig Hunde aufhalten. Wer seinem Hund in seinem Garten den freien Auslauf ermöglichen möchte, ist dazu verpflichtet, das Grundstück mit einem Zaun zu sichern. Die Auswahl an Zäunen, speziell auch für das private Gartengrundstück ist sehr vielfältig, sowohl in bezug auf mögliche Materialien und das Design als auch bezüglich der Kosten, die mit der Errichtung eines Gartenzauns verbunden sind.

Der vermutlich preisgünstigste Zaun ist der einfache Maschendrahtzaun. Er besteht aus Zaunpfosten in Form von Metallröhren, an denen der Maschendraht gespannt wird. Um die Spannung des Maschendrahts zu ermöglichen, müssen die Zaunpfosten fest im Boden verankert sein. Daher werden sie fast immer einbetoniert. Den Maschendrahtzaun kann jeder mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst um sein Grundstück herum errichten. Attraktiver, aber meist auch teurer als ein Maschendrahtzaun ist ein Zaun aus Holz. Holzzäune werden im Holzfachhandel und in Baumärkten in vielen Ausführungen angeboten. Der wohl bekannteste Holzzaun ist der Jägerzaun mit seinen Zaunelementen aus verkreuzten, einseitig abgerundeten Holzleisten. Der typische Landhaus Zaun ist ein Staketenzaun, an dem flache Holzlatten in gleichbleibenden Abständen nebeneinander angebracht sind. Wer seinen Garten auch vor neugierigen Blicken schützen möchte, sollte sich für die hohe Ausführung des blickdichten Palisadenzauns entscheiden.

Alle Zäune werden in unterschiedlichen Höhen angeboten. Beim Jägerzaun reichen die Maße von dreißig bis zu achtzig Zentimetern. Staketenzäune haben eine Höhe von achtzig Zentimetern oder einem Meter. Besonders groß ist die Auswahl beim Maschendrahtzaun und beim Palisadenzaun, die es in verschiedenen Maßen von achtzig Zentimetern bis zu knapp zwei Metern gibt. Während Holzzäune aus fertigen Elementen relativ problemlos in Eigenleistung errichtet werden können, fertigt man den Zaun aus Eisen oder anderen Metallen meist individuell an. Geschmiedete Eisenzäune oder der Zaun aus Edelstahl sind daher die wohl teuersten Arten, ein Grundstück zu umzäunen.