DAX-0,39 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,48 % Öl (Brent)-1,04 %

Ein Tomatenhaus gibt es in unterschiedlichen Varianten

Ein Tomatenhaus schützt die Tomatenpflanzen vor Kälte, Nässe, Sturm und Hagel. Ein Folientunnel oder ein Gewächshaus kann gekauft oder auch preiswert selbst hergestellt werden.

Eine Tomate benötigt ein trockenes und warmes Klima. Nur wenn dieses gegeben wird, reift die Gemüsepflanze zu einer schmackhaften Tomate heran. Damit die Tomaten-Pflanze vor zu viel Nässe und Kälte geschützt wird, sollte man sie daher stets in einem Tomatenhaus aufbewahren. Dadurch vermindert sich der Pilzbefall und die Tomate wird vor Kraut- und Braunfäule geschützt. Zudem bietet ein solches Gewächshaus genügend Schutz vor Sturm und Hagel.

In der Regel ist ein Tomatenhaus ein Gewächshaus, das ein Dach beinhaltet und an den Seiten offen ist. Oftmals beherbergt es gleich mehrere Tomaten-Stauden, die bereits im April angebaut und im Mai geerntet werden können. Wer eigene Tomaten pflanzen möchte, kann die Gemüsepflanze entweder in einem einfachen Folientunnel oder in einem hochmodernen Gewächshaus unterbringen. Ein Folientunnel enthält mehrere Plastikringe, die im Boden versenkt werden. Dadurch bleibt der Folientunnel auch bei stärkerem Wind erhalten und die Pflanzen somit geschützt. Ein Gewächshaus besteht meistes aus Alu- oder Stahlrohren. Preiswerte Gewächshäuser sind mit einer witterungsbeständigen Folie ausgestattet und beinhalten eine Tür sowie oftmals auch ein oder zwei Fenster. Möchte man ein hochwertiges Produkt kaufen, so sollte man sich für ein Gewächshaus mit einer lichtbrechenden und UV-beständigen Verglasung entscheiden. Diese enthalten zudem in der Regel ein Lüftungsfenster und eine praktische Schiebetür.

Mittlerweile gibt es allerdings auch viele Möglichkeiten, um selbst ein solches Gewächshaus oder einen Folientunnel herzustellen. Die notwendigen Informationen erhält man in der Regel aus Büchern oder im Internet. Besonders im Internet gibt es zahlreiche Informationsseiten, die wertvolle Tipps für den Eigenbau enthalten. Hierüber kann man zudem auch viele preiswerte Materialien erwerben, um schnellstens mit dem Bau zu beginnen. Ist der Bau abgeschlossen, sollte man darauf achten, nicht zu viele unterschiedliche Gemüsesorten auf einmal zu pflanzen. Einige Gemüsearten benötigen oftmals wesentlich mehr Wasser als Tomatenpflanzen und diese erhalten dann nicht mehr genügend Wasser.