checkAd

Terassenplatten lassen Sie sicher auftreten

Terassenplatten sind ein wichtiges Grundelement bei der Gestaltung der heimischen Gartenterasse. Holz und Stein sind hierbei die beliebtesten Materialien.

Egal ob zum gemütlichen Draussensitzen unterm Sternenhimmel, für gemeinsames Grillen oder nachmittägliches Kaffeetrinken, eine Terasse ist meist ein beliebter Treffpunkt mit Blick auf den heimischen Garten. Hier spielt sich vor allem im Sommer bei vielen Menschen das Familienleben ab. Dementsprechend wichtig ist auch die Gestaltung einer Terasse, wobei vor allem die Auswahl der Terassenplatten von Bedeutung ist. Für den Terassenbelag gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Als grundlegende Materialien werden in den meisten Fällen verschiedene Arten von Steinplatten verwendet, aber auch Holzplatten erfreuen sich auf zahlreichen Terassen grosser Beliebtheit. Generell sollte man beim Kauf von Terassenplatten zunächst auf die Gegegebenheiten der heimischen Gartenterasse achten und dann die Platten dementsprechend auswählen. Ist die Terasse beispielsweise nicht überdacht, sind Holzplatten in der Regel relativ ungeeignet, da sie bei Regen und Nässe schnell rutschig werden, was erhöhte Unfallgefahr zur Folge haben kann. Bei den Steinplatten sehen beispielsweise Platten aus Naturstein meist sehr gut aus, sind aber häufig auch relativ uneben. Dies kann zum Beispiel bei kleinen Kindern problematisch sein, da diese auf solchen Platten leicht fallen und sich verletzen können. Hier sind Holzplatten beispielsweise die vernünftigere Variante, oder auch Platten, die industriell gefertigt wurden und weniger Unebenheiten aufweisen. Hat man schliesslich passende Terassenplatten gefunden, müssen diese fachgerecht verlegt werden.

Hierzu gehört auch ein vernünftiges Funament, damit die Platten sich im Laufe der Zeit nicht zu sehr heben oder senken und als Folge dann lästige Unebenheiten entstehen. Eine Grundlage für das Verlegen von Terassenplatten kann zum Beispiel mit einem festen Sand- und Kiesbett geschaffen werden. Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich die Platten anschliessend auch selbst verlegen. Wer noch wenig Erfahrung bei der Gestaltung von Terassen aufzuweisen hat, der kann sich vor dem Verlegen der Platten auch in Fachbüchern zum Thema schlau machen, die es im gut sortierten Buchhandel käuflich zu erwerbem gibt. Und nicht zuletzt ist das Internet auch bei der Gestaltung einer Terasse mit Terassenplatten eine praktische Informationsquelle, die man konsultieren kann, bevor man mit der praktischen Arbeit beginnt.