DAX+0,18 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+3,49 %

Eiche Dielenschrank – gutes Holz aus dem deutschen Wald

Der echte Eiche Dielenschrank ist etwas Besonderes. Heute wird Eiche oft nur als Furnier angeboten. Gut verarbeitet kann man Furnier aber kaum vom Original unterscheiden. Es muss aber schon Echtholzfurnier sein.

Der echte Eiche Dielenschrank war früher ein Zeichen von Wohlstand. Nicht jeder konnte sich Möbel aus diesem Holz leisten. Furnier kannte man noch nicht. So konnte der Besucher sicher sein, dass der Schrank auch echt war. Solche Möbelstücke überdauerten Generationen, bis der Geschmack der Bewohner sich wandelte und „Modernes“ angeschafft werden musste.

Eiche ist eines der besten und haltbarsten Hölzer aus dem deutschen Wald. Die Eiche wächst langsam. Daher ist dieses Holz auch nicht gerade das Billigste. Wer sich einen echten Eiche Dielenschrank aus Vollholz leistet, zeigt da schon, dass er nicht zu den Geringverdienern gehört. Allerdings ist Vollholz nicht ganz unempfindlich gegenüber falscher Pflege. Als Naturprodukt kann Holz, wenn es nicht gestrichen wird, sich verfärben. Auch kann es sich verziehen und kann dann nur schwer wieder in Form gebracht werden. Hier liegt der Vorteil der heute meist aus Spanplatten hergestellten Möbel. Da ist ein Verzug praktisch nicht möglich.

Um die Stabilität der Spanplatte mit der Optik von Echtholz zu verbinden, greift man zum Furnier. Das Eiche-Furnier ist – als Echtholzfurnier – eine sehr dünne Holzschicht, die vom Stamm abgeschält wird. Richtig mit der Spanplatte als Untergrund verklebt kann nur noch der Fachmann erkennen, ob es sich um Vollholz oder Furnier handelt. Bei schlechtem Echtholzfurnier oder gar bei der Verwendung von Kunststoff - Folie als Furnier sieht das schon der Laie.

Den Eiche Dielenschrank gibt es in vielen Formen heute auch neu zu kaufen. Mit oder ohne Glas in der Tür, mit Ornamenten und Einlagen – alle Wünsche lassen sich erfüllen. Man sollte darauf achten, dass die Oberfläche richtig behandelt wurde, damit man das Holz auch erkennen kann.

Wer einen gebrauchten Eiche Dielenschrank kaufen will, kann dies im Gebrauchtmöbel- und Antiquitätenhandel tun. Meist ist da aber eine nicht ganz billige Renovierung fällig. Oft sind alte Möbel auch bemalt. Dann gilt es, die alte Farbe zu entfernen und das Möbel neu mit der richtigen Farbe zu behandeln. Auch ist nicht ganz auszuschließen, dass alte Möbel vom Holzwurm befallen sein können. Die Gefahr, dass diesem Furnierholz schmeckt, ist allerdings sehr gering.