DAX+0,46 % EUR/USD+0,64 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-0,17 %

Rechtzeitig den Keller sanieren und Schäden vermeiden

Auch bei gut gebauten Häusern muss man nach einigen Jahren den Keller sanieren, da er nur schlecht belüftet werden kann und dadurch anfällig für Schimmel und Feuchtigkeit ist.

Kaum ein Raum im Haus ist so anfällig für Feuchtigkeit und Schimmelbildung wie der Keller. Viele Mieter oder Eigentümer geben dafür gerne baulichen Mängeln die Schuld. Das muss aber nicht immer der Grund sein, denn auch bei einer fachmännischen Konstruktion ist die Unterkellerung eine der größten Schwachstellen des Hauses. Daher sollte man unbedingt nach einigen Jahren den Keller sanieren und diesen Vorgang regelmäßig bei Bedarf wiederholen. Kleinere Mängel lassen sich nämlich oft noch kostengünstig beheben. Wartet man hingegen zu lange, kann es zu massiven Schäden an der Bausubstanz kommen, deren Reparatur ein Vielfaches einer einfachen Sanierung kostet. Hier sollte man also keine Zeit verlieren, sondern baldmöglichst handeln.

Schimmelbefall ist eines der deutlichsten Zeichen dafür, dass man dringend den Keller sanieren sollte. Dabei sollte man nicht warten, bis er deutlich sichtbar wird, sondern bereits beim ersten modrigen Geruch reagieren. Auch vermehrte Feuchtigkeit in den unterirdischen Räumlichkeiten sollte man als Handlungsaufforderung betrachten. Während man leichten Schimmel im Rahmen einer Renovierung noch gut beseitigen kann, lässt er sich nämlich nur noch schwer entfernen, wenn er sich erst einmal festgesetzt hat. Meist bricht er dann schon nach einigen Monaten wieder hervor. Auf Dauer lässt er sich daher nur mit einer guten Dämmung und Lüftung in den Griff bekommen. Daher sollten idealerweise Kellerfenster vorhanden sein und auch regelmäßig geöffnet werden. Ist dies nicht der Fall, sollte man auf die Installation einer Lüftungsanlage auf lange Sicht lieber nicht verzichten. Nichts ist einladender für Schimmel als ein kalter, feuchter Raum, in dem keine oder nur eine unzureichende Frischluftzufuhr besteht. Außerdem sollte man für eine gute Innenabdichtung sorgen, welche die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Kellers reguliert. Dabei empfiehlt es sich, den Keller sanieren zu lassen, sofern man nicht über fundierte Kenntnisse auf diesem Gebiet verfügt. Schließlich handelt es sich hier nicht um eine reine Schönheitsreparatur, sondern um eine langfristige Investition in den Wert des Hauses.